Zeit für Stille Nacht

Peter Martin Lackner und Siegfried SteinkoglerPeter Martin Lackner (Musikalische Leitung) und Siegfried Steinkogler (Komposition, Text) | Fotos: Karl Traintinger

Ein Musiktheater von Siegfried Steinkogler.

Konzertante Uraufführung am 22. Dezember 2018 um 18 Uhr in der Stadthalle Oberndorf.

Mitwirkende: Symphonisches Orcherster des Musikum Oberndorf (Musikalische Leitung: Peter Martin Lackner), Chinesische Schule Salzburg mit Wushu Meisterin Yongxue Leckebusch, Sprecherin – Gertraud Steinkogler – Wurzinger (Universität Mozarteum), Siegfried Steinkogler (Komposition und Text)

Die Proben dauern schon fast ein Jahr.

Inhalt:  “Jetzt haben wir die Bescherung da.”,”So hat das keiner gewollt” seufzen Alena und ihr Bruder Thomas als sich die vorweihnachtliche Stimmung immer mehr und mehr auflädt. Die Mutter von den Weihnachtsvorbereitungen gestresst, der Vater unter Druck, endlich das zu erledigen, was er schon lange vor hat, Alena und Thomas von den immer zu Weihnachten wiederkehrenden hohen Erwartungen genervt.

Die Mutter wünscht sich, dass zu Weihnachten “Stille Nacht” gesungen wird, aber die Probe dazu geht komplett schief. Diese und andere Verwicklungen führen zu einem Familienstreit. Wie kann dieser Weihnachtsabend noch stimmungsvoll werden? Bessert der Besuch von Alenas Freundin Anna, deren Eltern im Krankenhaus liegen, die Stimmung? Reichen die Vorsätze und der Wille der Familienmitglieder für einen stimmungsvollen Weihnachtsabend oder sorgt tatsächlich das traditionelle Weihnachtslied “Stille Nacht” für Frieden im Haus, wie die Mutter meint?

Durch die Beschäftigung mit Weihnachten und dem Lied”Stille Nacht” entsteht in der Familie ein alternatives Weihnachtsprogramm – und letztendlich kommt doch noch Feststimmung auf. Untermalt von Musik entwickelt sich eine humorvolle und zugleich ernsthafte Geschichte, die eine Mischung aus Alltag und Weihnachtsidylle schafft. Ein Musiktheater für alle die, die Stille Nacht neu entdecken wollen.

Siegfried Steinkogler über die Entstehung seines neuen Musiktheaters: “Zeit für Stille Nacht”

“Schon zu Beginn des Jahres 2017 reifte in mir der Plan, für das 200-Jahr-Jubiläum “Stille Nacht” ein größeres Werk zu schreiben. Wer das Lied so oft gesungen hat wie ich, der fühlt eine innerliche Verbundenheit zu diesem Lied. Das Musikum Oberndorf war – geografisch wie fachlich gesehen – der geeignete Veranstalter für dieses neue Musiktheater, in dessen Zentrum das allseits beliebte Weihnachtslied steht.

In musikalischer Hinsicht findet das Stille-Nacht-Lied in vielerlei Gestalten Eingang in die Partitur. Schon zu Beginn in der “Weihnachtshektik” finden sich diesbezügliche  “Fill-Ins”. Während das Stille-Nacht-Thema in der “Meditation” nur gegen Ende in den leise spielende Pauken zitiert wird, wird dieses im “Intermezzo microtonale”  im Vierteltonabstand verarbeitet, was zu einem ganz neuartigen Klangergebnis führt. Die beiden knapp gehaltenen “Stille-Nacht-Musiken” werden vom Stil der Harmonischen Variation dominiert.

Die Handlung beschreibt die Vorbereitungen zum Heiligen Abend einer beliebigen Familie, Generationenkonflikt und Ehestreit mit inbegriffen. Die Mutter wünscht sich, dass vor der Bescherung Stille Nacht gesungen wird, aber schon die Probe dazu geht völlig schief. Althergebrachte Traditionen werden hinterfragt und teilweise umgedeutet. Die halbwüchsigen Kinder sorgen schließlich für ein”alternatives Weihnachtsprogramm”, wodurch der Abend noch einen versöhnlichen Ausklang nimmt.

Ganz besonders freut mich die Zusammenarbeit mit der Chinesischen Schule Salzburg, die mit Chor und musikuntermalter Tanz-Choreografie einen völkerverbindenden Beitrag zu dieser Veranstaltung leisten wird. Es muss nicht extra betont werden, dass auch hier das Stille-Nacht-Lied eine tragende Rolle spielt.

Das Symphonische Orchester unter der Leitung von Peter M. Lackner setzt sich aus SchülerInnen und LehrerInnen des Musikum Oberndorf zusammen. Im Finale wird es vom Kinderchor, Sopran-Solo sowie je einer Akkordeon-, Blockflöten- und Gitarrengruppe verstärkt, was den Probenaufwand noch zusätzlich vermehrte. Für viele jugendliche Mitwirkende war es die erste große Produktion dieser Art. Mein besonderer Dank gilt unseren SchülerInnen,dem engagierten LehrerInnen-Team sowie Musikschuldirektor Michael Nußdorfer für die Planung und Umsetzung des Projekts. Gedankt sei auch der Stadtgemeinde Oberndorf und dem Musikum Salzburg, ohne deren Unterstützung die Durchführung nicht möglich gewesen wäre.”

image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Zeit für Stille Nacht"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.