Reinhard Lackinger: Brasilien, missbrauchtes Paradies

Reinhard Lackinger

50 Jahre unter Engeln und tausend Teufeln

Reinhard Lackinger: Brasilien, missbrauchtes Paradies

Autor: Reinhard Lackinger
Titel: Brasilien, missbrauchtes Paradies. 50 Jahre unter Engeln und tausend Teufeln
Dateigröße: 2606 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 295 Seiten
Gleichzeitige Verwendung auf mehreren Geräten: Keine Einschränkung Erscheinungstermin: 2. Juli 2019
Sprache: German
ASIN: B07TTJMGT6

Verkauf durch: Amazon Digital Services LLC.
Buch kaufen >

Klappentext

Reinhard Lackinger, ein Auslandsösterreicher lebt seit 1969 in Brasilien. In diesen 50 Jahren arbeitete er als Berufschullehrer, Betriebswirt, “freischaffender Schlosser” und Gastwirt. Zeichnete Cartoons und schrieb Essays für lokale Zeitungen in Salvador, Bahia.

Er ist Mitgründer einer Umweltschutzgruppe, die in der vielleicht lautesten Stadt der Welt gegen übermässigen Lärm kämpft.

Reinhard Lackinger veröffentlichte Bücher in portugiesischer und deutscher Sprache. Hier ist nun das neueste brasilianische Eintopfgericht aus vielerlei Eindrücken, die er in einem halben Jahrhundert gesammelt hat und die ihn am meisten berührten. Einige Kindheitserinnerungen aus Österreich sind unentbehrliche Zutaten.

Buchempfehlung von Karl Traintinger

Reinhard Lackinger ist eine ehemaliger Entwicklungshelfer aus der Steiermark, der in seinem Einsatzgebiet eine neue Heimat gefunden hat. Er hat über viele Jahre hinweg regelmäßig Kommentare für die Dorfzeitung geschrieben. Spannend dabei war immer der Vergleich zwischen seiner alten und neuen Heimat.

Reinhard Lackinger in der Dorfzeitung
Kommentare >
Buchpräsentation “love-food” >

image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Reinhard Lackinger: Brasilien, missbrauchtes Paradies"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.