Claudia Rossbacher: Steirerrausch

Claudia Rossbacher

Claudia Rossbacher | Foto: Gmeiner/ © Sarah Koska/em>

Steirerrausch

Autor: Claudia Rossbacher
Titel: Steirerrausch – Kriminalroman
ISBN: 978-3-8392-2414-4
Verlag: Gmeiner Verlag GmbH
Erschienen: 13.02.2019

Klappentext:

In einer Herbstnacht werden die LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann in die Südsteiermark gerufen. Schon die Fahrt zum Tatort in Kitzeck im Sausal gerät für Sandra zur Nervenprobe.

Aus dem Nichts taucht ein Mädchen mitten auf der Fahrbahn auf, das genauso plötzlich wieder im dichten Nebel verschwindet. Bergmann will merkwürdigerweise nichts davon gesehen haben. Nach und nach wird der Fall um den ermordeten Weinbauern immer unheimlicher, führt er die Ermittler doch in dunkle Zeiten zurück, als der „Spuk von Trebian“ begann …

Rezension von Rebecca Schönleitner

Der neunte Fall von Sandra Mohr.
Ein Mord kurz vor Halloween führen Sandra Mohr und Sascha Bergmann bei Nacht und Nebel in die Südsteiermark. Sandra lässt sich von den mystischen Vorkommnissen beeindrucken und in den Bann ziehen, Sascha, der unsensible Ermittler, geht wie immer stur und realistisch seinen Weg. Was nicht sein kann, darf auch nicht sein.

In einer Nebenhandlung berichtet Claudia Rossbacher von „Mutter Silbert“, die als Medium Anfang des 20. Jahrhunderts Tote beschwören konnte. Leider dürfte sie bei der jungen Jägerstochter, die brutal von ihrem Vater aufgeschlitzt wurde, gescheitert sein. Daher geht sie um die Jägerstochter. Sie meuchelt sämtliche Familienmitglieder des inzwischen ermordeten Hermann Schneider, meinen zumindest die Dorfbewohner.
Sandra und Sascha granteln sich gegenseitig an, sie können nicht miteinander, aber ohne einander geht’s nun denn wohl auch nicht.

Ein etwas anderer Krimi, auf die sehr „spukige“ Handlung muss man sich einlassen, dann liest er sich sehr nett.

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "Claudia Rossbacher: Steirerrausch"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: