Martina Parker: Hamdraht

Martina Parker

Martina Parker | Foto: Gmeiner / Bildrechte © Rafaela Pröll

Autorin: Martina Parker
Titel: Hamdraht – Gartenkrimi
ISBN: 978-3-8392-0137-4
Verlag: Gmeiner – Verlag GmbH
Erschienen: 2022

Klappentext

Klappentext:

Sanfter Tourismus im Südburgenland? Von wegen. Der „zuagroaste“ Arno will den „Hiesigen“ zeigen, wie Wellness geht, setzt sich dabei aber ordentlich in die Nesseln. Die kräuterkundige Köchin Mathilde kocht lieber ihren Chef ein als die Gäste. Die beißen ohnehin bald ins Gras. Lokaljournalistin Vera recherchiert und gräbt dabei zu tief. Und auch die Mitglieder des Gartenklubs haben ihre grünen Daumen im Spiel.

Anni Lemberger

Rezension von Anni Lemberger

Eines nimmt sich die Kärntnerin Elke in jungen Jahren fest vor, sie wird sich nie mehr in einen armen Kerl ohne Geld verlieben. Nachdem ihr favorisierter Beauty-Doc sich für eine andere entscheidet, schwenkt sie auf Plan B um und krallt sich den Event-Manager Arno Radeschnig, den sie nach ihren Vorstellungen formt und dessen Erfolg sie auf ihre Fahnen heftet. Aus Elke wird Ophelia und aus dem Escortgirl wird die kühle, krankhaft eifersüchtige Power-,Karriere,- und Ehefrau Radeschnig. Arno, mittlerweile ein reicher Promi-Couch erfüllt Ophelias Herzenswunsch und kauft ihr ein Wellnesshotel in Burgenland, das sie nach ihren Vorstellungen einrichten und führen darf.

Auch für die arbeitslose Mathilde, Mitglied des regionalen Gartenklubs öffnet sich die Türe zu einem besonderen Arbeitsplatz. Sie darf in Ophelias und Arnos Wellnesstempel „fia mi“ regional, vegetarisch und vegan mit den Schätzen aus ihrer Gartengruppe Köstlichkeiten zubereiten. Während sie von der Eiseskälte ihrer zukünftigen Chefin irritiert ist, ist sie von ihrem zukünftigen Chef umso mehr angetan. Einziger Wermutstropfen dabei ist, dass sie wenig geeignetes Küchenpersonal zur Unterstützung hat.

Beim ersten Probebetrieb werden einige Presseleute, Gewinner eines Preisausschreibens, und eine berühmte Influencerin mit Ehemann eingeladen, um das „fia mi“ bekannt zu machen.

Vera, eine freie Journalistin und ebenfalls Mitglied in der regionalen Gartengruppe wird mit ihrer Mutter in die Nobelherberge eingeladen, um die Vorzüge in ihrer Zeitung anzupreisen und stolpert über die tote Influencerin Sabine, mit Künstlernamen Sky.

Die perfekte Inszenierung zerbricht und Geheimnisse drohen an den Tag zu kommen für die es sich offensichtlich lohnt zu morden.

Außerdem leidet Arno seit 3 Monaten an einer unerklärlichen Wasserphobie, die immer wieder unerklärliche Panikattacken auslöst. Auch das muss ein Geheimnis bleiben, denn ein Berater, der selber eine Beratung braucht, wird nicht mehr gebucht.

Wie für eine engagierte Journalistin üblich, recherchiert Vera auf eigene Faust und bringt sich selber in massive Gefahr. Ihr Glück ist aber, dass sie mit der ermittelnden Kriminalpolizei eng zusammenarbeitet….

Ein mitreißendes Buch, das bereits am Beginn richtig Fahrt aufnimmt und es schwer  macht, das Lesen zu unterbrechen.

Die Autorin thematisiert die Auswüchse der Wellness- und Schönheitsbewegung, geht auf die (Un)Sinnhaftigkeit der Influencer – Generation und deren Follower ein und lässt auch die Gedankengänge einer Wasserleiche zu Wort kommen.

Ein gut lesbarer, großartiger Krimi, gespickt mit pechschwarzem Humor und trotz einer großen Seitenanzahl spannend von der ersten bis zu letzten Seite.


Dorfzeitung

Sie schätzen die Buchkritiken in der Dorfzeitung?
Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft)! Wir sind sehr stolz auf die Community, die uns unterstützt! Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Dorfladen

Über den Autor

Anna Lemberger
Geboren in Zederhaus/L ungau/ Salzburg. Seit dem Ende ihrer aktiven Berufslaufbahn als Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester 2017 (nach 42 Berufsjahren) liest sie vorwiegend Bücher Österreichischer Autorinnen und Autoren und schreibt Rezensionen dazu. Anni Lemberger betreibt außerdem eine FB Seite, auf der sich LeserInnen und AutorInnen virtuell treffen und austauschen können.

Kommentar hinterlassen zu "Martina Parker: Hamdraht"

Hinterlasse einen Kommentar