„I mecht es Kind in mia net valiern“

Kühn Vesselsky

Wolfgang Kühn - Irmie Vesselsky | Alle Fotos: Karl Traintinger, Dorfbild

Irmie Vesselsky & Wolfgang Kühn im Kulturkraftwerk oh456 in Thalgau

Karl Traintinger

Von Karl Traintinger

Wolfgang Kühn und Irmie Vesselsky präsentierten am 11. März neue Volksmusik aus der Wachau, abseits von ausgetreten Pfaden. Es war eins der stimmigsten Konzerte, die ich seit längerer Zeit gehört habe.

Die gesellschaftskritischen Waldviertler Mundarttexte von Wolfgang Kühn vermischen sich mit englischen Sprachschnipseln und streifen viele Bereiche des menschlichen Zusammenlebens. Lieder wie „da neid is guada | vü zu gtrosse schuach | refugee in me | jeda tog mehr“ gehören genauso ins Repertoire wie der Wunsch „woidviertl am meer“. Die Musik hat Irmie Vesselsky geschrieben.

Kühns tiefe, erdige Stimme wird vom vielschichten, wunderschönen Gesang von Irmie Vesselsky quasi umsponnen. Ihr jazziges Timbre und ihre Pianomelodien verleiht den Stücken einen unverwechselbaren Charakter. Sie singt mit einer unnachahmlichen Leichtigkeit und einem Schmunzeln im Gesicht aus dem Tiefsten ihrer Seele und enthüllt, welche zwei von Grund auf gegensätzlichen Seelen in ihrer Brust schlummern.

Kulturkraftwerk oh456, Thalgau, Salzburger Flachgau

Wolfgang Kühn in der Dorfzeitung >
Irmie Vesselsky >
Wolfgang Kühn – Zur Wachauerin >
KÜVE VESSELSKY | KÜHN >
Wartenfelser Kulturforum (WAKUUM) >

Schade war der eher mäßige Zuschauerzustrom. Bei diesem sensationellen Konzert haben die abwesenden Thalgauer wirklich etwas versäumt!

Dorfzeitung.com

Dorf ist überall!

Mit der Dorfzeitung sind Sie über das Geschehen im virtuellen Dorf bestens informiert!

Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Nur so kann weitestgehend auf Werbung und öffentliche Zuwendungen verzichtet werden.

Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Dorfladen

Über den Autor

Karl Traintinger
Dr. Karl Traintinger ist der Herausgeber und leitende Redakteur der Dorfzeitung. Die Dorfzeitung ist seit September 1998 unter dem Motto: "Dorf ist überall" online. 2018 kam das Dorfradio, das Radiomagazin der Dorfzeitung dazu. Es wird jeden ersten Montag im Monat von der Radiofabrik in Salzburg ausgestrahlt und kann zudem weltweit gestreamt werden.

Kommentar hinterlassen zu "„I mecht es Kind in mia net valiern“"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.