Meine schönsten Weihnachten

Cartoon by Honzi

Aufsatz von Huber Karl 2b

Mia habnn Besuach ghabt, z` Weihnachtn und wiea da Bsuach kemma is, war blöderweise die Balkontür offn und s´ hat derartig zogn, dass der Christbaum
umgfalln is.

Von Michael Honzak

Da Vater hat a so gfluacht, dass i glaubt hab jetzt holt eam glei da Teifi.
Aber mia haben glacht, weils a so klirrt hat, wie di Christbaumkugl alle
zersprungen sind.

Die Mama hats dann gschwind untan Teppich kehrt. Da hats den ganzn Abend
geknirscht und am nächstn Tag warns so kloatretn, dass mas mitn
Staubsauger weg kriegt haben.

Vor lauter Aufregung is natürlich der halberte Truthan a wengerl schwarz
gewordn. War mir oba eh recht, weil i eh koan mag.

Unser Bsuach, die Tante Anni mit ihrn Mann aus Wien haben vorgschlagn,
daß ma glei die Mettnwürschtl essn, weil der Truthan do ziemlich verreckt
ausgschaut hat.

Dann hamma stille Nacht gsungen. Mei Vater hat nur zhoch angfangen mitn
singen, jetzt isa bei – himmlische Ruuuuu hu – ned aufekemma und mei
Bruder hat zum kichern angfangen. Da hat eam mei Vater oa Watschn
eineghaut. Wie jeds Jahr halt. Die Tant und ihra Mann haben gschaut und
gsagt – geh Karl, am heilign Abnd – und mei Vater glei – des is ma Wurscht,
die Rotzpippn die elendige. Und – des geht eich nix an. Naja – sagt da Mann
von da Tante Anni, des geht uns scho was an, weil … und da warns scho
draußtn bei da Tür.

Dei elendige Weana Vawandtschaft, de samma los. Die Mama, dera ihre
Vawandtschaft des war, har great, wie immer z Weihnachtn.

Dann hamma die
Geschenke auspackt und i hab do die kloane Eisnbahn kriegt. Des hat mi
gfreit und so war Weihnachtn wiedaamoi da schönste Tag im Jahr.
Für mi halt

Dorfzeitung.com

Die Dorfzeitung abonnieren

Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Visits: 7

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Meine schönsten Weihnachten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*