4. Februar | hl. Veronika

Hl. Veronika

Der Legende nach reichte Veronika dem kreuztragenden Christus ihr Tuch, auf welchem sich dann beim Abtrocknen sein Gesicht abdrückte. Von wem und wann dieser Bildstock gesetzt wurde, ist nicht bekannt. Standort: Im Zuge der Errichtung der Ortsumfahrung wurde die Statue an den jetzigen Standort, den Anfang der Kellergassen, versetzt. Quelle: Die Geschichte der Marktgemeinde Drösing (Weinviertel, NÖ) von Ferdinand Dietzl. Verschönerungsverein Drösing - Mai 2011 | Foto: © 2019 Karl Traintinger

Morgen ist der Gedenktag der Veronika: (altgriechisch φέρειν phérein, deutsch ‚tragen, bringen‘, νίκη níkē, deutsch ‚Sieg‘).

Michael Neureiter

Von Michael Neureiter

Der Vorname lag in der Beliebtheit 2006 auf Platz 35. 2022 erhielten im Land Salzburg 5 Mädchen den Vornamen Veronika.

Die Legende

Nach einer Überlieferung, die im Zusammenhang mit der Passionsgeschichte Jesu steht, und die zuerst in dem apokryphen Nikodemusevangelium überliefert wird, ist Veronika eine Frau, die Jesus auf dem Kreuzweg nach Golgota den Schweiß abgewischt hat. Im Tuch blieb ein Abdruck des Gesichtes zurück.

Hl. Veronika

Hl. Veronika, Prof. Hermann Bauch, Kirche in Riedenthal, Weinviertel, NÖ | Foto: © 2021 Karl Traintinger

In Byzanz ist die gleiche Reliquie als Abgar-Tuch oder Mandylion bekannt. Diese Reliquie verschwand zur Zeit des lateinischen Kaisertums. Zur gleichen Zeit erschien erstmals im Westen das bekannte Grabtuch von Turin. Entsprechend wurde der Name volksetymologisch als Zusammensetzung aus dem lateinischen vera (wahr) und dem altgriechischen εικών eikōn (Bild, Zeichen) als „wahres Bild“ gedeutet.

Im folgenden Bild eine Darstellung aus Abtenau, diesmal nicht als 6. Kreuzwegstation „Veronika reicht Jesus das Schweisstuch“: Die rote Marmorplatte befindet sich in der Armen-Seelen-Nische in der Turmhalle der Pfarrkirche Abtenau und ist mit 1697 datiert. Der Text der Inschrift zum Bedenken:

Khombt Dir ein Creiz
trags mit Gedult.
Gedenk es sey Dein eig-
ne Schult.

Dein Gott und Herr
geht selbst voran.
Wie sols Dich dan hart
khomen an.

Hl. Veronika

Hl. Veronika, Abtenau | Foto: © Michael Neureiter

Dorfzeitung.com

Die Dorfzeitung abonnieren

Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Visits: 11

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "4. Februar | hl. Veronika"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*