„Das große Welttheater“ – ein „himmlisches“ Theater über das menschliche Leben

Theater ECCE

In Bad Goisern fand im Rahmen der Kulturhauptstadt Bad Ischl – Salzkammergut 2024 am 2. Februar die Premiere eines inklusiven Theaterprojekts des Theater ecce statt. Von 14. bis 17. März gastierte das spielfreudige, überaus ambitionierte Ensemble in der SZENE Salzburg und demonstrierte, wie ein barockes Mysterienspiel wohl heute ausschauen könnte. Viel Applaus für Reinhold Tritschers Inszenierung, die mit grandioser Musik, Akrobatik, Humor und Poesie überzeugt.

Elisabeth Pichler

Von Elisabeth Pichler

Vor gut einem Jahr war in der ARGEkultur „Das große Welttheater Episode 1“ zu sehen. Seither hat sich viel getan. Das Ensemble wurde vergrößert, zwei Artistinnen und drei Musiker sind dazugekommen. Vorhang auf also für das große Finale in Episode 3. Ein Türsteher empfängt das Publikum. „Publikum oder Casting?“ lautet seine Frage. „Gleich geht’s los!“ vertröstet er uns ständig und dann ist es wirklich so weit.

Die Vorstellungsrunde kann beginnen. Es ist eine absolut bunte Truppe, die dem Aufruf zum Casting gefolgt ist. Eine selbstbewusste Influencerin, die Mediendesign studiert, ein Soziologe, der nun seine alten Eltern pflegt, ein Totengräber, der gerne Opernsänger wäre, eine, die gerne Bäume umarmt, eine, die für den Frieden strickt, und noch viele andere schräge Typen. Da darf ein Neonazi natürlich auch nicht fehlen.

Über all dem Chaos wacht der „Schöpfer“ mit seinen zwei Schutzengeln. Jetzt kommt der wohl schwierigste Teil: die Rollenverteilung. König und Königin, Friede, Weisheit, Glück und Vernunft sind relativ schnell gefunden, doch beim Bettler gibt es Probleme. Da muss halt dann der Computer entscheiden. Nun endlich kann das himmlische Theater beginnen und das startet beim Urknall.

Ausführlich wird die Geburt behandelt, muss sich doch das königliche Paar um einen Nachfolger bzw. eine Nachfolgerin kümmern. Eine Geburtsklinik sollte bei etwaigen Problemen weiterhelfen können. Leihmutter, Adoption oder Kind aus dem Katalog, alles ist heute möglich. Das ewige Leben wird im Fitnessstudio gesucht. Wie lange wird es wohl die „Oma im Koma“ noch schaffen? und wie gefährlich ist eigentlich der Identitäre, der ständig an seiner Drohne herumbastelt? Eines ist jedenfalls sicher: Die Apokalypse ist nah. Hat doch der Türsteher zu Beginn prophezeit: „Lebend kommt hier niemand raus!“

Begleitet von zwei Schutzengeln schwingt Reinhold Gerl als „Schöpfer“ seine Suppenkelle und ist wirklich durch nichts aus der Ruhe zu bringen. In der Vorstellungsrunde werden uns die Sorgen und Nöte der dörflichen Bewohner*innen nähergebracht, wobei auch aktuelle Themen wie Klimawandel und Selbstoptimierung angesprochen werden.

Der Mix aus Profi-Schauspieler*innen und Amateur*innen funktioniert wie immer bestens. Auch Hartnäckigkeit macht sich bezahlt, so gelingt es Salim Chreiki schließlich doch noch, in die Rolle des syrischen Königs Gilgamesch zu schlüpfen. Für poetischen Einlagen sorgen zwei Akrobatinnen, Pamina Milewska und Birgit Mühlmann-Wieser. Eine Klasse für sich sind die drei Musiker, Gernot Haslauer, Robert Kainar und Roli Wesp, die für einen absolut himmlischen Sound sorgen.

Die vielen regionalen Workshops, Vorprojekte, Gespräche und Recherchen haben sich wirklich gelohnt, denn das Finale vom „Großen Welttheater“ zeigt auf humorvolle Art die aktuelle Lage der Gesellschaft auf und ist absolut sehenswert.

Sie schätzen unsere Bühnenberichte?

Das freut uns. Noch nie hatten wir mehr Leser! Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Wir sind sehr stolz auf die Community, die uns unterstützt!

Dorfzeitung - Merkantiles

Das Zeitungsprojekt “Dorfzeitung” ist seit 1998 online. Fast alle Beiträge sind noch immer verfügbar und das soll auch so bleiben. Da wir aber trotz allem Engagement für unabhängige Berichterstattung Rechnungen bezahlen müssen, geht es nicht ganz ohne Ihre Hilfe. Daher ist es notwendig, mit der Dorfzeitung auch etwas Geld zu verdienen. Wir haben uns zu einem für die Leser sehr kostengünstigen Abo-System entschieden.

Bitte werden Sie mit einem Abo zum Freund der Dorfzeitung!

Im Folgenden finden Sie einfache Möglichkeiten, wie Sie uns unterstützen können.
Ganz NEU: Ein Abo verschenken >

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE


Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Visits: 88

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "„Das große Welttheater“ – ein „himmlisches“ Theater über das menschliche Leben"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*