Christophoruskapelle Ostermiething: Altar von Christiane Pott-Schlager

Die Lamprechtshausener Stahlplastikerin Christiane Pott-Schlager gestaltete in der Christophoruskapelle in Ostermiething OÖ (Trimmelkamerstrasse/ Ecke Gewerbegebiet, 5121 Ostermiething) einen sehr schönen Altar aus Stahl und Glas.

Kurze Vorgeschichte:
Die Christophoruskapelle in Ostermiething ist im Jahre 2000 von 5 engagierten Frauen gestiftet worden: Elfriede Weilbuchner, Justine Bauchinger, Lore Maier, Theresia Nobis, Hildegard Bartlechner.

___STEADY_PAYWALL___

Der beauftragte Architekt war DI Oskar Weiss, der einen modernen, quadratischen Betonbau mit farbigen Glasfenstern erbaute, die ein paar Jahre später mit einer eisernen, monumentalen Christophorus-Figur von K.H. Schönswetter ausgestattet wurde. Diese monumentale Figur wurde nun auf Initiative von Ing. Siegfried Pfeffer in den Außenbereich transferiert und ein moderner Altar und ein Wandkreuz (Edelstahl und Glas) an Mag. Christiane Pott-Schlager in Auftrag gegeben. In dem Zusammenhang ist eine gesamte moderne Neugestaltung des Innen und Außenbereiches der Christophoruskapelle erfolgt. Initiator und Auftraggeber ist dankenswerterweise Betriebsleiter der Energie AG Ing. Siegfried Pfeffer!

Gedanken zum Altar OMEGA :
Der neue Altar ist ein Werk von Christiane Pott-Schlager und als großes freies Omega-Zeichen in Edelstahl gestaltet, das eine scheinbar schwebende rote Glasplatte balanciert. In der Gestaltung des Altars spielt der Gedanke des Reisens eine große Rolle: Der heilige Christophorus als Patron und Schutzheiliger der Reisenden hat ein Reiseziel: es ist Jesus Christus. Der Altar an jedem kirchlichen Ort soll Jesus Christus symbolisieren, Jesus Christus als das A und O der Welt. In der christliche Symbolik stehen Alpha und Omega für Beginn und Ende des Lebens, des eigenes Leben aber auch des Lebens Jesu und als universale Symbolik für das gesamte Universum. So kann der Altar symbolisch für das Omega, das Ziel aller Reisenden und aller Lebenden stehen, die auf dem christlichen Wege sein wollen.

Gedanken zum Kreuz
Aus einer einzigen Edelstahlplatte geformt, weist das Wandkreuz einen Längsschnitt auf, der sich durch enorme Krafteinwirkung zu einem größeren Spalt öffnet. Diese Deformation bewirkt eine Lebendigkeit der Fläche und bewegt jeden Quadratzentimeter der Platte. Diese bewegte Längsachse wird durch eine Querachse fixiert und kontrastiert, die aus rotem Glas besteht. Beide Kräfte greifen ineinander und symbolisieren das Zusammenspiel der göttlichen und menschlichen Kräfte. Rot als Farbe des Blutes Jesu am Kreuz, aber auch als Farbe von größter universeller Bedeutung hat in dieser Kapelle zusätzlich die Aufgabe, die zwei anderen Farben der Glasfenster zum Primärfarbenkreis zu komplettieren.

Persönlicher Dank
Nach der Gestaltung des hochbarocken Altarraumes in Burgkirchen2009 ist es für mich eine besondere Freude, diesen modernen Kapellenraum mit Altar und Kreuz einrichten zu dürfen und dabei soviel Unterstützung zu erfahren! Ich bin zutiefst dankbar für diese ehrenvolle Aufgabe und bedanke mich besonders bei Ing. Siegfried Pfeffer, Betriebsleiter der Energie AG Kraftwerk Riedersbach, der mit voller Überzeugung dieses Projekt vorangetrieben und finanziert hat. Sehr herzlichen Dank auch an die Werkstatt der Energie AG, die mit Feingefühl und Verständnis die Realisierung perfektioniert hat. Und tausend Dank für die spirituelle Unterstützung und begeisterte Zustimmung der Gemeinde Ostermiething und der Stiftungsfrauen!

Möge der Heilige Christophorus unser aller Schutzengel bis zum Ziel, dem Omega, sein!
Mag.art. Christiane Pott-Schlager

image_pdfimage_print

Dorfladen

1 Kommentar zu "Christophoruskapelle Ostermiething: Altar von Christiane Pott-Schlager"

  1. Rochus Gratzfeld Rochus Gratzfeld | 20. Mai 2012 um 16:17 |

    phantastische arbeit.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.