„Lost and Found – Ein Herz und andere Dinge“

Foto: Landestheater Salzburg

Foto: Landestheater Salzburg

Elisabeth Pichler. Auf der Bühne herrscht bekanntes Kinderzimmerchaos. Doch zwischen all den Spielsachen liegen auch diverse Küchengeräte, Werkzeuge, eine Zahnbürste, ja sogar eine Seife am Boden herum. August ist ziemlich sauer, denn Besuch aus England wird erwartet und er soll aufräumen. Er sagt sich zwar immer wieder vor: „Aufräumen ist ganz einfach, man nimmt einfach ein Ding und legt es dorthin, wohin es hingehört.“ Da ihm das aber ziemlich mühsam erscheint, wirft er lieber alles, was er nicht genau kennt, in den Mülleimer.

Foto: Landestheater Salzburg

Da taucht plötzlich die kesse Judy auf, springt auf den Mülleimerdeckel und sagt ganz entschieden: „No!“ Schwierig ist nur, dass sie munter auf Englisch drauflos plappert und August kaum ein Wort versteht. Doch sie ist hartnäckig und wiederholt immer wieder den einen Satz: „Not into the bin“, bis August begreift, dass sie die Idee mit dem Mülleimer nicht so gut findet. Schließlich malt sie „Lost & Found“ auf ein Schild, aber es dauert geraume Zeit, bis August den Sinn und Zweck eines „Fundbüros“ begreift, doch dann macht auch ihm die Sache zunehmend Spaß.

Foto: Landestheater Salzburg

Shantia Ullman und Tim Oberließen genießen sichtlich ihre Rollen und belustigen die kleinen Zuschauer mit abwechslungsreichen kindlichen Spielen: Sie verkleiden sich, spielen Fundbüro und streiten sich auch. So kommt es zu einem überaus turbulenten Kampf mit Schwert und Kochlöffel. Es sind ganz einfache englische Wörter und kurze Sätze, die Judy ganz deutlich ausspricht. August muss diese jedoch immer mehrmals wiederholen, da er sie ja beim ersten Mal nicht verstanden hat. Die Kinder im Publikum sind ganz bei der Sache und helfen den „Kindern“ auf der Bühne lautstark mit guten Ratschlägen weiter. Nach 45 Minuten ist das Kinderzimmer ordentlich aufgeräumt, alles ist nach Farben schön sortiert auf seinem Platz. Judy und August haben sich trotz der Sprachschwierigkeiten angefreundet und können nun gemeinsam weiterspielen.

Foto: Landestheater Salzburg

Rike Reinigers Stück „Lost and Found“ ist ein bezauberndes englisch/deutsches Kinderstück und richtet sich an Kinder und Jugendliche, die über erste Grundkenntnisse der englischen Sprache verfügen. Das bunte Bühnenbild von Astrid Großgasteiger und das temperamentvolle Spiel der beiden Hauptdarsteller fasziniert aber auch die Kleinsten.

„Lost and Found – ein Herz und andere Dinge“ / englisch/deutsches Theaterstück von Rike Reiniger / Inszenierung und Bühne: Astrid Großgasteiger, / Kostüme: Manuela Weilguni / Dramaturgie: Felix Breyer / Mit: Tim Oberließen und Shantia Ullmann

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "„Lost and Found – Ein Herz und andere Dinge“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.