Salzburger Landestheater

Das fliegende Klassenzimmer

Wir träumen von einer besseren Welt Erich Kästners 1933 erschienener Jugendroman über die kleinen und großen Sorgen von Schulkindern wurde bereits dreimal verfilmt. Im Salzburger…


La Finta Giardiniera

Im Hause des Don Anchise, Podestà von Lagonero, sind die Vorbereitungen für die Hochzeit seiner Nichte in vollem Gange. Es wird zwar ständig von Freude, „la gioia“, gesungen, doch die Stimmung ist nicht danach. Kein Wunder, ist doch die neue Gärtnerin Sandrina eigentlich die Marchesa Violante Onesti.


„Buddenbrooks“ – Die Glieder einer Kette

Alexandra Liedtke inszeniert Thomas Manns nobelpreisgekrönten Roman in einer von John von Düffel mit feiner Ironie und pointiertem Humor verdichteten Bühnenfassung. Langer, herzlicher Applaus des Premierenpublikums als Dank für einen bildgewaltigen, dreistündigen Theaterabend.


Salzburger Landestheater – Eröffnungsgala

Sechs Monate war das Salzburger Landestheater geschlossen. In dieser Zeit wurden ein Zirkuszelt und die Felsenreitschule mit großartigen Produktionen bespielt. Nach 189 Tagen Umbau präsentierte sich am 12. November 2022 das Haus im Rahmen einer Eröffnungsgala in neuem Glanz. Kulturlady Barbara Rett führte charmant durch den dreistündigen Abend.



Die Entstehung des Lichts

Das Salzburger Landestheater nutzt die großartige Kulisse der Felsenreitschule für eine „theatrale Abenteuerreise“, in der sich alle drei Sparten – Oper, Schauspiel und Ballett – auf die Suche nach dem Ursprung des Lebens machen.


Wettlauf gegen die Zeit

Die Bürger*innen-Bühne des Salzburger Landestheaters hat unter der Leitung von Anna Lukasser-Weitlaner und Patricia Pfisterer eine ganz besondere Turnstunde erarbeitet. 20 Damen und Herren unterschiedlichsten Alters und verschiedenster Herkunft haben sich ein Jahr lang wöchentlich getroffen, um über ihre sportlichen Erfolge und tränenreichen Niederlagen zu diskutieren. Die Ergebnisse wurden in einer Performance festgehalten.


Hair

LOVE steht in riesigen, bunt blinkenden Lettern auf der Bühne. Darauf turnt und tanzt eine bunte Truppe, die sich gegen das Establishment stellt, die freie Liebe praktiziert und mit bewusstseinserweiternden Drogen experimentiert. Ihr Anführer ist der charismatische Berger, der seine durchtrainierte Figur gerne zur Schau stellt.


Effi Briest

Die temperamentvolle 17-jährige Effi Briest sitzt auf einer Schaukel und erzählt übermütig, wie sie sich das Leben so vorstellt, vielleicht als Kunstreiterin, denn sie liebt Bewegung und Abenteuer. Was sie aber gar nicht ausstehen kann ist Langeweile. Sie hat auch schon genaue Vorstellungen von ihrem Zukünftigen. Er sollte wie sie selbst von Adel sein, eine „Stellung“ haben und gut aussehen.



Biografie: Ein Spiel

Der todkranke Verhaltensforscher Dr. Hannes Kürmann bekommt die Möglichkeit, seine fatale Biografie zu korrigieren. Mit Hilfe eines Spielleiters kann er Situationen, mit deren Folgen er nicht zufrieden ist, abändern.


„Shakespeare im Pool: Golden Lads & Girls“

Die Eröffnungssequenz, der Prolog aus „Troilus und Cressida“, findet diesmal im Kleinkinderbecken mit Minirutsche statt. Der Matrose zieht jedoch gleich weiter zum Sprungbrettbecken und wirft dort seine Angel aus.


Stefan-Zweig-Spaziergang

Walter Sachers als Stefan Zweig und Julienne Pfeil als seine erste Frau Friderike Maria präsentieren in höchst eindrucksvoller und unterhaltender Weise bei einem Spaziergang durch die Stadt das Leben und Werk des weltberühmten Literaten.


„Peter Pan“ – und jede Menge Feenstaub

Bei Familie Darling in London herrscht Disziplin. Täglich gibt es von der Mutter eine Gute-Nacht-Geschichte für Wendy und ihre kleinen Brüder John und Michael und dann ab ins Bett. Diese Geschichten sind so spannend, dass ein ungebetener Gast vor dem Fenster gerne lauscht.


„3 × Chopin“ – ein dreiteiliger Ballettabend

Kristína Paulin, die über zehn Spielzeiten Tänzerin des Hamburger Balletts war, macht aus der ungewöhnlichen Liebesbeziehung zwischen Chopin und der berühmten französischen Schriftstellerin George Sand ein kleines, aber feines Handlungsballett, das tief in die Gefühle der Liebenden eintaucht.


Carmen – Große Oper im Zirkuszelt

Carmen ist eine freiheitsliebende, sehr temperamentvolle Frau, die allen Männern den Kopf verdreht. Auch Don José, ein einfacher Soldat, verfällt ihr, obwohl ihm seine Jugendliebe Micaëla, die ihm Grüße von der Mutter überbringt, ein schlechtes Gewissen bereitet. Er verhilft Carmen nach einer Messerstecherei zur Flucht und landet dafür schließlich selbst im Gefängnis.


„Cabaret“

Lassen Sie Ihre Sorgen zu Hause! Im Mai letzten Jahres fand im Salzburger Landestheater die Premiere des Musicals „Cabaret“ (Musik: John Kander, Gesangstexte: Fred Ebb)…


Kasimir und Karoline

Ödön von Horváths 1932 uraufgeführtes Volksstück spielt zur Zeit der Weltwirtschaftskrise. Karoline besucht mit ihrem Verlobten das Oktoberfest in München. Kasimir ist jedoch nicht nach feiern zumute, wurde er doch erst am Vortag entlassen.


Internationale Ballettgala 2022 – Wow! Wow! Wow!

Dem langjährigen Ballettdirektor und Chefchoreografen am Salzburger Landestheater, Peter Breuer, und seinem Nachfolger Reginaldo Oliveira ist es wiederum gelungen, Spitzentänzerinnen und Spitzentänzer renommierter Compagnien nach Salzburg einzuladen.