Liliane Fontaine: Die Richterin und die tote Archäologin

Liliane Fontaine | Foto: Privat

Autorin: Liliane Fontaine
Titel: Die Richterin und die tote Archäologin
ISBN: 978-3-4923-1556-2
Erschienen: 04. 05. 2020
Verlag: Piper Verlag GmbH

Im Online – Buch – Shop vorort kaufen

Klappentext:

Der 2. Fall für Mathilde de Boncourt

Languedoc, Südfrankreich: Auf dem Ausgrabungsgelände bei Villetelle wird die Leiche der leitenden Archäologin Flavia Leone gefunden. Sie ist erstickt worden, und ihr Gesicht wurde mit der Nachbildung einer antiken Totenmaske bedeckt. Untersuchungsrichterin Mathilde de Boncourt, die die Tote persönlich kannte, nimmt gemeinsam mit ihren Partnern von der Police Judiciaire in Nimes die Ermittlungen auf. Doch dann wird wenige Tage später eine weitere Leiche entdeckt. Es stellt sich heraus: Bei den Toten handelt es sich um Flavia Leones Ehemann. Und offenbar hat er nicht nur am selben Tag, sondern auch auf die gleiche Art den Tod gefunden…

Rebecca Schönleitner

Rezension von Rebecca Schönleitner

Der zweite Teil der Reihe „Die Richterin“ ist genauso stark und beeindruckend wie der erste Teil. Ich tauchte ein in die Atmosphäre der französischen Lebensweise, die Ermittlungen stehen zwar im Vordergrund, aber nicht ausschließlich. Es gibt ein Leben neben der Arbeit und man wird als Leser in die Geschichten der Familie de Boncourt miteinbezogen. Das ist es, was diese Krimiserie authentisch macht.

Mathildes Neffe Sebastian macht sich alleine auf den Weg nach Deutschland um seinen persönlichen Freund Martin (den wir im ersten Teil kennenlernen durften) zu besuchen. Odile, die Haushälterin der de Boncourt ist ein liebenswertes Unikat, sie hält die Familie zusammenhält und sorgt für alle. Ich würde sehr gerne an dem turbulenten Leben dieser Familie teilnehmen.

Mathilde hat auch im 2. Teil nichts an Sympathie und Kraft eingebüßt, sie ist eine bodenständige Frau, die ihre Berufung gefunden hat und den sicheren Hafen ihres Elternhauses am Wochenende sehr zu schätzen weiß. Mit dieser Frau möchte man gerne befreundet sein.

Wieder ein spannender Krimi ohne Klischees, gut strukturiert und durchdacht mit einem überraschenden Ende.

Sehr empfehlenswert.

1.Teil: Die Richterin und die Tote vom Pont du Gard


Dorfzeitung.com
image_pdfimage_print

Dorfladen

Über den Autor

Rebecca Schönleitner
Rebecca Schönleitner, geboren und aufgewachsen in Salzburg, besuchte das musische Gymnasium in Salzburg, danach Puppenspielerin im Salzburger Marionettentheater. Umgesattelt auf Technik und glücklich 2016 wieder bei der Kunst gelandet. Verheiratet und 2 Kinder, lebt im nördlichen Flachgau. Schreibt in erster Linie über Bücher. In der Freizeit begeisterte Tänzerin

Kommentar hinterlassen zu "Liliane Fontaine: Die Richterin und die tote Archäologin"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.