In der Zeit schweben

Franziska Strohmayr

Fotos: Leo Fellinger, Emailwerk Seekirchen

Franziska Strohmayr in der Kunstbox Seekirchen

Nur wenige Instrumente können in den richtigen Händen mit der Geige mithalten, wenn es darum geht, mitreißende Virtuosität zu zeigen, die ganze Bandbreite menschlicher Emotionen auszudrücken und die schiere Schönheit des Klangs zu genießen. Daher haben nur wenige Instrumentalisten denselben legendären Status wie die größten Geiger. Wie man solche als musikalischer Laie erkennen kann? Ich weiß es nicht, aber kann es mir seit einem außergewöhnlichen Konzertabend im Seekirchner Emailwerk vorstellen.

Leo Fellinger

Von Leo Fellinger, Kunstbox Seekirchen

Zur Vorgeschichte: Die Violinistin Franziska Strohmayr hatte die Idee, in allen fünf Bezirken des Landes Salzburg Kompositionsaufträge für Solo-Geige zu vergeben, die in eine Konzert-Tournee durch das Salzburgerland münden sollten. Gesucht wurden Komponistinnen, die jeweils ein zehnminütiges Werk schaffen, das sich mit einer bedeutenden, inspirierenden oder mutigen Frau ihrer Wahl aus dem Bezirk auseinandersetzt. Alle gängigen Techniken des Violinspiels, sowie das optionale Zufügen eines Loop Pedals waren erlaubt.

Gesagt, getan. Die fünf waren bald gefunden. Ihre Namen: Anita Biebl, Sabina Hank, Laura Konjetzky, Lucia Philippek, Marina Razumovskaja, Raimonda Žiūkaitė. Es würde den Rahmen dieser Rezension sprengen und vor allem das Talent des Rezensenten überfordern, jede der außergewöhnlichen Kompositionen fachgerecht und ausreichend zu würdigen. Diese Besprechung gilt vor allem der Violinistin, die sich einer fast übermenschlichen Aufgabe gestellt hat, all diese unterschiedlichen Sichtweisen auf zeitgenössische Musik auf die Bühne zu bringen.

Fünf so unterschiedliche Stücke zu interpretieren erfordert Talent und Disziplin. Die bewundernswerteste Qualität von Franziska Strohmayr ist meiner Meinung nach ihre Fähigkeit, die Stücke in der Zeit schweben zu lassen und mich als Zuhörer in gespannter Erwartung der nächsten Noten in jeder Phrase zurückzulassen. Ich habe selten eine Violinistin so perfekt mit einer Logik der Phrasierung und des Tempos spielen hören. Fünfzig Minuten lang war alle Routine außer Kraft gesetzt, schon die Art und Weise, wie Franziska Strohmayr jedes dieser unterschiedlichen Werke färbt, wie sie ihren Ton auf den dünnsten Faden reduziert, ihr Vibrato minimiert und jeder Komposition allmählich Leben einhaucht, ist es wert, mit geschlossenen Augen zuzuhören.

Es ist ein außergewöhnliches Spiel, voller Fantasie und tiefgründiger Intelligenz, große Teile kommen in hohen, glasigen, jenseitigen Tonhöhen daher, die Tempi beschleunigen manchmal bis zu einem manischen Punkt, oft ist es schwer zu folgen. Ihr Spiel vermittelt zu jedem Zeitpunkt eine tiefe emotionale Beteiligung, besondere Momente entstehen auch dann, wenn die Solistin mittels Loop-Pedal zu Duo, Trio oder Quartett anwächst. Eine der Komponistinnen bestand zudem auf die Live-Einspielung aller Loop-Teile, was ungeheure Präzision und Konzentration erfordert.

Franziska Strohmayr ist eine fabelhaft sichere und poetische Solistin, die sich auch der kleinsten, scheinbar unbedeutendsten Details annimmt, ihr Spiel ist geprägt von der ausgeprägten Dramaturgie der Kontraste, kristallinen Tönen, ungeheurer Intensität und Sensibilität. Man kann gar nicht genug Superlativen für diesen Auftritt und vor allem auch für diese Idee erfinden. Eine Künstlerin von berührender Bescheidenheit, ihr Spiel wahrlich brillant, fesselnd und ausgefeilt. Wo immer ihr Name auf einer Konzertankündigung zu lesen ist – gehen sie hin! So lautet die Empfehlung eines faszinierten Rezensenten…

Dorfzeitung.com

Ihnen gefällt die Dorfzeitung?

Sie braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Nur so kann weitestgehend auf Werbung und öffentliche Zuwendungen verzichtet werden.

Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "In der Zeit schweben"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.