Katharina Eigner: Salzburger Dirndlstich

Katharina Eigner | Foto: Gmeiner Verlag © Martina Weiss

Katharina Eigner | Foto: Gmeiner Verlag © Martina Weiss

Katharina Eigner: Salzburger Dirndlstich

Autorin: Katharina Eigner
Titel: Salzburger Dirndlstich
Kriminalroman
ISBN: 978-3-8392-0297-5
Verlag: Gmeiner – Verlag GmbH
Erschienen: 25.07. 2022

Hier können Sie das Buch online bei den Salzburger-Krimihelden bestellen >

Klappentext:

Nachhaltigkeit am Laufsteg? Die Modeschule Hallein zeigt, wie’s geht. Auch Rosmaries Tochter Susi präsentiert ihren Dirndl-Entwurf. Aber von der Modeschau im Salzburger Freilichtmuseum bleibt vorerst nur eine Leiche. Susi hat ihrer Konkurrentin kurz zuvor noch den Tod gewünscht – und somit ein Problem.

Das wertvolle „Ur-Dirndl“, ein Sensationsfund aus dem 17. Jahrhundert, ist ebenfalls verschwunden, die Polizei auf Susis Fersen. Arzthelferin Rosmarie Dorn ermittelt. In ihrem neuen Fall dreht sich alles um das Herzstück der österreichischen Tracht.

Anni Lemberger

Rezension von Anni Lemberger

Das Leben der Sprechstundenhilfe Rosmarie Dorn bringt keine großen Spannungen mit sich. Deshalb freut sie sich, dass neben ihren täglichen Verpflichtungen in Praxis und Familie wieder Bewegung in ihr Leben kommt. Ihre Tochter Susi darf nämlich als Absolventin der Modeschule Hallein ihre neueste Dirndl – Eigenkreation am Laufsteg im Freilichtmuseum Großgmain vorführen.

Vor Beginn der Vorführung hört Rosmarie hinter dem zugezogenen Vorhang eine lautstarke Auseinandersetzung der jungen Absolventinnen. Ihr kommt es fast vor, als hätte sie die Stimme ihrer Susi vernommen. Zu ihrer großen Verwunderung muss sie zudem noch feststellen, dass irgendwer die Reihenfolge der „auftretenden Modells“ verändert hat und das sogar mit neu gedruckten Foldern. Danach ist jetzt die Krumbichler Ella, mit Spitznamen Kruella, an die erste Stelle und Susi Dorn auf den letzten Platz gereiht. Ob das der Grund für den Zickenkrieg hinter dem Vorhang ist, denn die Gewinnerin darf ein Praktikum beim Trachtenmodezar Alexis K. absolvieren?

Kruella tritt mit hoch erhobenen Kopf auf, dreht sich mehrmals und stürzt auf den roten Teppich…

 Als Ella wenige Tage später stirbt, hat der unfähige Polizeibeamte Roderich Fuchs vom Polizeiposten Anif bereits seine Schuldige gefunden, bevor überhaupt feststeht, woran die Modeschülerin gestorben ist. Denn Susi Dorn hat gegenüber der Toten vorher eine verhängnisvolle Drohung ausgesprochen.

Susi verschwindet spurlos und das geruhsame Leben von Rosmarie Dorn weicht einem Spießrutenlauf, denn gemeinsam mit ihrer Freundin Vroni muss sie die Unschuld ihrer Susi beweisen und das ganz ohne die Unterstützung ihres Ehemannes.

Ein humorvoller Salzburgkrimi, deren Protagonistin zum Schmunzeln verleitet und einem „Antagonisten“ in Uniform, von untreuen Ehemännern und eifersüchtigen Geliebten und einem gar nicht alltäglichen Gift und einer ungewöhnlichen Mordwaffe.

Großartig und sehr gelungen.



Dorfzeitung

Sie schätzen die Buchkritiken in der Dorfzeitung?
Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft)! Wir sind sehr stolz auf die Community, die uns unterstützt! Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Dorfladen

Über den Autor

Anna Lemberger
Geboren in Zederhaus/L ungau/ Salzburg. Seit dem Ende ihrer aktiven Berufslaufbahn als Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester 2017 (nach 42 Berufsjahren) liest sie vorwiegend Bücher Österreichischer Autorinnen und Autoren und schreibt Rezensionen dazu. Anni Lemberger betreibt außerdem eine FB Seite, auf der sich LeserInnen und AutorInnen virtuell treffen und austauschen können.

Kommentar hinterlassen zu "Katharina Eigner: Salzburger Dirndlstich"

Hinterlasse einen Kommentar