Andrea Grill erhält Förderpreis zum Bremer Literaturpreis

Andrea Grill | Foto: Otto Müller Verlag Salzburg

Andrea Grill | Foto: Otto Müller Verlag Salzburg

Der mit 6.000 Euro dotierte *Förderpreis zum Bremer Literaturpreis *geht in diesem Jahr an die Autorin *Andrea Grill* für Ihren 2010 im Otto Müller Verlag erschienenen Roman “Das Schöne und das Notwendige”.

schoen

Der Preis wird am *Mittwoch, 26.01.2011* im Bremer Rathaus verliehen. Am Vorabend zur Preisverleihung findet eine Lesung im Neuen Schauspielhaus Bremen statt.

Der Förderpreis zum Bremer Literaturpreis wird seit 1977 jährlich vergeben und seit 2004 von der ÖVB (Öffentliche Versicherung Bremen) finanziert.

*Begründung der Jury zur Vergabe der diesjährigen Auszeichnung an Andrea Grill:*
“Mit großer Fabulierlust, koboldhaftem Witz und lexikalisch inspirierter Phantasie erzählt sie (Andrea Grill), haarscharf neben der Wirklichkeit, von dem, was man in Krisenzeiten am dringendsten braucht: eine tragende Geschäftsidee. Ein Schelmenroman über die Kunst, aus Dreck Gold zu machen.”

Andrea Grill, geb. 1975 in Bad Ischl, studierte u.a. in Salzburg; promovierte an der Universität Amsterdam über die Evolution endemischer Schmetterlinge Sardiniens. Veröffentlichungen in Zeitungen und Zeitschriften. Übersetzerin aus dem Albanischen. Nach Aufenthalten in Tirana, Cagliari (Sardinien), Neuchatel und Bologna lebt sie zurzeit in Wien.

*Links:*
Webseite der Autorin: www.m-orld.org
Hörprobe aus “Das Schöne und das Notwendige”: www.literaturport.de
Rezension auf der Dorfzeitung>

Presseaussendung Otto Müller Verlag

image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Andrea Grill erhält Förderpreis zum Bremer Literaturpreis"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.