Doktorspiele

Lang ist´s her, als sich die Eltern leicht verschämt über die “Doktorspiele” ihres Nachwuchses unterhielten. Es ist eine wichtige Entwicklungsphase, meinten die besser Gebildeten, und andere sagten: “Sie sind halt früher dran als wir es waren. Wahrscheinlich kommt das vom Fernsehen.”

Aktuell haben die Doktorspiele eine neue Qualität erhalten. Die Frage heißt: “Werde ich beim Abschreiben erwischt oder nicht?” Eine Dissertation ist sehr viel Arbeit und Google weiß ohnehin alles.  Wieso soll man da nicht eine sinnvolle Symbiose eingehen, wo doch auch die Uni in Salzburg den Google-Mailaccount für Mitarbeiter und Studenten nutzt? Und ein mit einem Politikergewissen ausgestatteter Doktorand hat dann auch sehr schnell seine Doktorarbeit erarbeitet, wie man am deutschen Verteidigungsminister sieht.  In Österreich ist das ganz anderes, da wird von den Taxlern sowieso jeder Faghrgast als “Herr oder Frau Doktor” bezeichnet; das ist ja schon einmal was. (kat)

image_pdfimage_print

Dorfladen

4 Kommentare zu "Doktorspiele"

  1. Hat es nicht vor einigen Jahren auch einen ähnlichen Fall mit einer Magistra aus Kärnten gegeben? Ich glaube schon, aber dar mensch ist hat so vergesslich. Wenn man ein wenig online recherchiert, kann man schnell Doktortitel günstig kaufen und braucht keine Angst haben, dass man erwischt wird, vielleicht wäre das eine Chance für manche Politiker?

  2. Ist es nicht ähnlich wie beim Doping? Alle machen’s (mehr oder weniger), und einige werden halt erwischt dabei =)

  3. Laubfrosch | 2. März 2011 um 08:06 |

    Die Wirklichkeit hat ihn eingeholt, den blaublütigen Titelsammler und er hat sich mit seinem Rücktritt aus der Schusslinie genommen. Noch sind die akademischen Titel nicht vererbbar! *grins

  4. Die Deutschen sind punkto Doktortitel schon sehr empfindlich. Bei uns ist es ganz normal, dass die Gattin des Doktors mit “Frau Doktor” angesprochen wird. Das kommt wahrscheinlich davon, weil sie weder eine fachliche Arbeit abgeschrieben, noch irgendwo eingereicht hat.
    Ich überlege gerade, ob ich nicht den Doktortitel meiner Schwester annehme?!
    Lg. Raoul

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.