Amy Schissel: Poetics of Bits

Amy Schissel, Stefan Heizinger (Periscope) | Fotos: © Karl Traintinger

Amy Schissel, Stefan Heizinger (Periscope) | Fotos: © Karl Traintinger

Die kanadische Künstlerin Amy Schissel zeigt interessante, neue Arbeiten im periscope:project:space in der Salzburger Sterneckstraße.

Karl Traintinger

Von Karl Traintinger

Ursprünglich analoge Handzeichnungen werden von einem über eine Open-Source-Software gesteuerten X-Y-Achsen Zeichenroboter weiterbearbeitet. Die Bilder zeigen einerseits eine unendliche Weite, andererseits eine schier unglaubliche Detailgenauigkeit.

Dem Betrachter eröffnen sich so beeindruckende Sichtweisen auf die Umwelt, gleichsam neue Dimensionen. Die Arbeiten zeigen, wie gut sich moderne Technik und künstlerisches Handwerk ergänzen können, auch in Zeiten der KI.

BIO: Amy Schissel lehrt zur Zeit an der University of Miami (USA), studiert hat sie an der University of Ottawa (Kanada). Ihre Arbeiten sind weltweit zu sehen.

periscope:project:space
5020 Salzburg, Sterneckstraße 20
Ausstellungsdauer: Bis 2. Februar 2024

Dorfzeitung.com

Die Dorfzeitung abonnieren

Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Visits: 43

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Amy Schissel: Poetics of Bits"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*