Die Salzburger Gwandwand

Gwandwand

Foto:© Karl Traintinger

Musterbeispiel für nachhaltigen und sozialen Kleidertausch

In der Aicherpassage (Durchgang vom Makartplatz zum Mozarteum) hängen auf drei Garderoben warme Winterjacken und -mäntel zur freien Entnahme. Hat jemand ein wärmendes Kleidungsstück zu viel im Schrank, ist er herzlich eingeladen, es zur Verfügung zu stellen.

Als ich der Gwandwand einen Besuch abstattete, wickelte gerade ein junger Mann einen Schal um seinen Hals um dann festzustellen, dass er gut passte. Diese nachahmenswerte Aktion wird von der Stadt Salzburg unterstützt und von ehrenamtlichen Helfer:Innen betreut.

Dorfzeitung.com

Die Dorfzeitung abonnieren

Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Visits: 4

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Die Salzburger Gwandwand"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*