Elektronikland 2011 – Preis des Landes Salzburg für elektronische Musik

Ausschreibung Elektronikland 2011
Preis des Landes Salzburg für elektronische Musik

Das Land Salzburg und die ARGEkultur setzen mit der Aktion “Elektronik-Land” einen Impuls für die Auseinandersetzung mit elektronischer Musik. Seit 2003 wird dieser österreichweit einzigartige Preis ausgeschrieben, die Liste der Preisträger der vergangenen Jahre zeigt, welche Qualität elektronisches Musikschaffen in Salzburg hat. Wir wollen auch 2011 zeitgenössische Komposition sowie den innovativen Umgang mit aktuellen Mitteln der elektronischen Musikproduktion auszeichnen und unterstützen.

Das Land Salzburg vergibt auch im Jahr 2011 fünf Preise in der Gesamthöhe von € 9.000 in zwei Kategorien. Zentrales Kriterium für die Vergabe der Preise ist konzeptionelle und formale Innovation sowie eigenständiges Sounddesign und eine professionelle technische Umsetzung.
Neben der allgemeinen, offenen Kategorie, in der vier Preise vergeben werden, gibt es auch den Sonderpreis für “elektronische Musik als Teil eines interdisziplinären Projektes”. Damit entspricht die Ausschreibung einem wesentlichen Bereich der künstlerischen Arbeitspraxis, da elektronische Musik häufig für Installationen, Filme, Videos, Performances etc. komponiert und eingesetzt wird.

Das Land Salzburg und die ARGEkultur werden eine CD extra produzieren, die als Katalog der Einreichungen dient und die begleitend mit der Präsentation der GewinnerInnen erscheint. Die EinreicherInnen erklären sich mit der Einreichung bereit, das eingesandte Musikstück bzw. Projekt unentgeltlich auf dieser CD zu veröffentlichen.

Die PreisträgerInnen werden im Rahmen der Verleihung der Salzburger Kulturpreise im Dezember 2011 ausgezeichnet, diese haben auch die Möglichkeit ihr musikalisches Schaffen im Rahmen des Tubeklub im Dezember 2011 in der ARGEkultur live zu präsentieren.

Die Auswahl erfolgt durch eine unabhängige Jury.
Bei ihrer Beurteilung spielt die technische Qualität der Einreichungen keine primäre Rolle.

Musik

◦elektronische Musik
◦keine Covertitel
◦Sampling ist möglich.
◦Einsatz von Computertechnologie als wichtigstes kompositorisches Hilfsmittel

Einreichungen

◦Allgemeine Kategorie
•bis zu drei Musiktitel sind möglich, aber nicht erforderlich.
•maximale Spieldauer insgesamt 12 Minuten.
◦Kategorie der interdisziplinären Projekte
•Musikalische Arbeit als eigener Tonträger
•Ausreichende Dokumentation des Gesamtprojektes (DVD, Projektkonzept, Pressespiegel etc.).
•Das Projekt darf nicht vor dem 1.1.2010 erstmals öffentlich realisiert worden sein.

EinreicherIn
◦Geboren in Stadt oder Land Salzburg oder
◦Aktuell ordentlicher Wohnsitz in Stadt oder Land Salzburg (Meldenachweis) oder
◦Aktuell Studium an einer Universität oder Fachhochschule in Salzburg (Nachweis)

Einreichungsunterlagen (5-fach!)
◦Audio: Musik auf CD (Audio-CD, MP3, WAV)
◦Projektkonzeption/Dokumentation
◦Angaben zu KomponistIn, TexterIn, InterpretIn.
◦Adresse, Telefon, eMail-Adresse
◦Bankverbindung
◦Bewerbungsbogen external linkEinreichungsfrist
Bis spätestens 15.07.2011
Einreichungsadresse

◦Post:
Amt der Salzburger Landesregierung
Abteilung 12: Kunstförderung
Postfach 527, 5010 Salzburg

◦Direkte Abgabe
Kulturabteilung
Franziskanergasse 5a, 2. Stock, 5010 Salzburg
Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 16:00 Uhr
Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr

Rückfragen
Regina Lechner
Land Salzburg, Abteilung 12: Kunstförderung
Franziskanergasse 5a, 2. Stock, 5010 Salzburg
Telefon: +43-662-8042-2086, Fax: +43-662-8042-2919
eMail: regina.lechner@salzburg.gv.at
Markus Grüner-Musil
ARGEkultur Salzburg
Künstlerischer Leiter
Tel.: +43-662-848784-30
eMail: gruener@argekultur.at

Infos >

image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Elektronikland 2011 – Preis des Landes Salzburg für elektronische Musik"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.