Roboter-Instrumente in Mozarts Bühnenwerk

Mozartwoche_Thamos_2019_c_Matthias Baus_0684

Alle Fotos: Mozarteum/ Matthias Baus

…. Flugshow mit Luftakrobaten, von selbst spielende Musikroboter, Bombenanschläge mit pyrotechnischen Spezialeffekten, dazu jede Menge Leckerbissen aus W.A. Mozarts Kompositionswerkstätte … THAMOS, das neue Großprojekt der Mozartwoche 2019 hat jede Menge Potential zu einem Musiktheaterspektakel der besonderen Art.

Siegfried Steinkogler

Von Siegfried Steinkogler

Um es gleich vorweg zu nehmen: THAMOS ist keine Neuinszenierung einer Mozartoper, auch kein Theaterstück mit Schauspielmusik, sondern vielmehr eine weiter gedachte Entwicklung des im Geiste der Aufklärung entstandenen Stoffes von Tobias Philipp Freiherr von Gebler, den Wolfgang Amadeus Mozart 1773 und 1779 mit Bühnenmusik versehen hat. In der Inszenierung von Carlus Padrissa und seinem Team  La Fura dels Baus wird die Handlung in die nahe Zukunft verlegt, in eine Zukunft, die schon längst begonnen hat. Dabei werden „neue Formen der Sklaverei“ (wie etwa der Umgang mit neuen Technologien) thematisiert.

Es wird  „neue Energie für unsere Autokonfiguration“ frei, die aus der …

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Roboter-Instrumente in Mozarts Bühnenwerk"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*