Reinhard Rohn: Engelstod

Reinhard Rohn | Foto: dtv/ Susanne Schleyer

Reinhard Rohn | Foto: dtv/ Susanne Schleyer

Autor: Reinhard Rohn
Titel: Engelstod
ISBN: 978-3-4232-1746-0
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co KG
Erschienen: 21.09.2018

Klappentext:
Kommissarin Lena Larcher sieht mit Grauen dem ersten Jahrestag des Unfalls entgegen, bei dem sie Mann und Sohn verlor. Um die Einsamkeit und den Erinnnerungen zu entfliehen, beschließt sie, an einem Kletterkurs teilzunehmen.

Der Klettertrainer weist ihr die schweigsame Tessa als Partnerin am Seil zu. Noch am selben Abend steht Tessa verzweifelt vor Lenas Wohnungstür und bittet sie um Hilfe. Sie erklärt, sie heiße eigentlich Dorit Zeiner und habe gerade herausgefunden, dass ihr Mann ein Auftragsmörder sei.

Ein neuer und ganz besonderer Fall für die Kölner Kommissarin und die Geschichte zweier starker Frauen am Wendepunkt des Lebens.

Rezension von Rebecca Schönleitner

Der dritte Lena Larcher Krimi ist voll von Verwicklungen, Geheimnissen und überraschenden Momenten.
Die beiden Protagonistinnen, auf der einen Seite Lena – die Kommissarin, voll Trauer und Schuldgefühlen um den Tod ihrer Familie, auf der anderen Seite Dorit – die vom Leben gebeutelte Frau, deren Welt gänzlich aus den Fugen gerät, als Sie erkennen muss, dass ihr Mann ein Auftragskiller ist.

Die vielen Geschichten, die sich immer wieder zusammenfügen sind großartig aufgebaut und verschlungen, das Buch fesselt von der ersten Seite an und lässt einen nicht mehr los, bis zum spektakulären Schluss. Spannung pur, sehr empfehlenswert.

image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Reinhard Rohn: Engelstod"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.