Frank Goldammer: Roter Rabe

Frank Goldammer | Foto: dtv/ Jens Oellermann

Frank Goldammer | Foto: dtv/ Jens Oellermann

Frank Goldammer - Roter Rabe

Autor: Frank Goldammer
Titel: Roter Rabe
ISBN: 978-3-4232-6209-5
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co KG
Erschienen: 21.12.2018

Klappentext:
Manchmal ist das große Ganze wichtiger als das Schicksal eines Einzelnen.

Im Spätsommer 1951 kehrt Oberkommissar Heller mit seiner Familie aus dem staatlich genehmigten Ostseeurlaub nach Dresden zurück. Für seine Frau Karin geht die Fahrt gleich weiter, denn sie hat überraschenderweise die Reiseerlaubnis in den Westen zu Sohn Erwin erhalten, den sie seit dem Krieg nicht mehr gesehen hat. Heller ist besorgt. Wer kümmert sich in der Zwischenzeit um Pflegetochter Anni? Wird Karin die Chance womöglich nutzen, um im Westen zu bleiben? Außerdem fordert ein neuer Fall Hellers ganze Aufmerksamkeit: Zwei unter Spionageverdacht stehende Männer, Zeugen Jehovas, sterben in ihren Gefängniszellen, und Hellers Vorgesetzte verlangen eine sofortige Aufklärung. Als es zu weiteren mysteriösen Todesfällen kommt, gerät Heller immer mehr unter Druck, zumal Assistent Oldenbusch plötzlich verschwunden ist. Eine schreckliche Ahnung beschleicht Heller. Sind alle Mordfälle Teil eines gefährlichen Plans, mit dem ein mächtiger, skrupelloser Gegner die gesamte Stadt bedroht? Die Zeit rennt Heller davon. Und noch immer ist kein Telegramm von Karin angekommen…..

Rezension von Rebecca Schönleitner

Der nunmehr vierte Fall für Max Heller ist wieder spannend, großartig und sehr, sehr berührend.
Karin, Max Hellers Frau, darf in den Westen reisen um Erwin, den Sohn, der nach dem Krieg nicht mehr in den Osten zurückgekehrt ist, zu besuchen.
Max bleibt zurück und muss nun den Haushalt, die kleine Anni, die demenzkranke Frau Marquart und einen komplizierten, neuen Fall managen.
Erschwerend kommt dazu, dass sich eine Nichte Frau Marquarts bei ihnen einnistet und langsam aber sicher alle hauswirtschaftlichen Tätigkeiten an sich reißt. Max kann sich nicht erklären warum er das zauberhafte, schüchterne und immer bemühte  Fräulein Hermann nicht mag, aber ein Gefühl sagt ihm, dass da was nicht stimmt.
Von Karin kommt kein Lebenszeichen und der Fall wird immer undurchschaubarer und komplizierter. Aber Max beißt sich fest, diversen Warnungen von oberster Seite oder Drohungen von russischer Seite prallen an ihm ab. Nichts soll ihn daran hindern seinen Job als Ermittler zu machen.

Das Cover ist wieder wunderbar und sehr ansprechend. Auch diesmal möchte ich nicht verabsäumen Ihnen die anderen Bände der Max Heller Reihe: „Der Angstmann“, „Tausend Teufel“ und „Vergessene Seelen“ ans Herz zu legen.

Frank Goldammer macht süchtig, ich hoffe sehr, er schreibt schon an dem nächsten Kriminalroman rund um Max Heller.

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "Frank Goldammer: Roter Rabe"

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.