Brigitte Riebe: Die Schwestern vom Ku’damm – Tage der Hoffnung

Brigitte Riebe | Foto: Schelke Fotografie

Autor: Brigitte Riebe
Titel: Die Schwestern vom Ku’damm – Tage der Hoffnung
ISBN: 978-3-8052-0333-3
Verlag: Rowohlt Wunderlich Verlag
Erschienen: 21.04.2020

Im Online – Buch – Shop vorort kaufen

Klappentext:

Berlin 1958: Farben und Formen, Augenblicke, eingefangen mit Bleistift und Papier. Seit sie denken kann, will Florentine Thalheim nur eines: sich ganz dem Zeichnen und der Malerei hingeben. Die jüngste von drei Töchtern hatte schon immer einen rebellischen Geist. Nur wenn sie zu malen beginnt, wird alles hell und leicht, dann singen die Farben in ihr. Während ihrem Vater für Florentine eine Zukunft im Kaufhaus am Ku’damm vorschwebt, beginnt sie ein Studium an der Kunstakademie. Hier ist sie voll in ihrem Element, arbeitet wie im Rausch. Doch schon bald legt sich ein Schatten auf ihr Glück. Rufus Lindberg, ihr herrischer Lehrer, macht ihr das Leben an der Schule zur Hölle, und die politischen Spannungen zwischen Ost und West drohen die Stadt und die Thalheims zu entzweien. Gibt es Hoffnung für Florentine und ihre Familie? Gibt es Hoffnung für Berlin?

Rebecca Schönleitner

Rezension von Rebecca Schönleitner

3. und letzter Teil der 50er Jahre Trilogie

Nun steht Florentine, die Jüngste im Vordergrund. Sie ist berufen, in ihrem Inneren entstehen Bilder, ihr einziger Wunsch ist Kunst zu studieren. Sie möchte einen anderen Weg einschlagen als ihre großen Schwestern, doch schlussendlich kommt auch sie wieder in den Schoß der Familie zurück. Silvie findet ihr Glück, Rike bleibt ungebrochen stark und zieht die Fäden im Modekaufhaus Thalheim. Die Gestalt des Vaters bleibt leider der widerliche Macho und Tyrann, für den Frauen höchstens dazu da sind als Mannequins schön zu sein.

Ich konnte nicht aufhören zu lesen, denn immer wieder entstanden neue Verwicklungen und Geschichten, natürlich musste ich wissen wies weiter geht mit den drei so unterschiedlichen und doch kämpferischen Schwestern.

Die Geschichten rund um die Familie Thalheim, die historischen Ereignisse in Deutschland, speziell in Berlin machen dieses Gesamtwerk – alle drei Bände zu einem leserischen Hochgenuss.

Teil 1 – Jahre des Aufbaus
Teil 2 – Wunderbare Zeiten


image_pdfimage_print

Dorfladen

Über den Autor

Rebecca Schönleitner
Rebecca Schönleitner, geboren und aufgewachsen in Salzburg, besuchte das musische Gymnasium in Salzburg, danach Puppenspielerin im Salzburger Marionettentheater. Umgesattelt auf Technik und glücklich 2016 wieder bei der Kunst gelandet. Verheiratet und 2 Kinder, lebt im nördlichen Flachgau. Schreibt in erster Linie über Bücher. In der Freizeit begeisterte Tänzerin

Kommentar hinterlassen zu "Brigitte Riebe: Die Schwestern vom Ku’damm – Tage der Hoffnung"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.