Harald Darer: Mongo

Harald Darer

Harald Darer | Foto: Karl Traintinger, Dorfbild.at

Harald Darer: Mongo

Autor: Harald Darer  
Titel: Mongo
ISBN: 978-3-7117-2119-8
Verlag: Picus Verlag GmbH
Erschienen: 23. 03. 2022

Hier können Sie das Buch online bei den Salzburger-Krimihelden bestellen >

Klappentext:

Katja ist schwanger. Doch richtige Vorfreude will sich bei ihr und ihrem Mann so schnell nicht einstellen, fürchten sie doch, ihr Ungeborenes könnte wie Katjas Bruder Markus mit Trisomie 21 geboren werden. Was tun, wenn die Untersuchungen die Befürchtungen bestätigen?

Auf der Suche nach Antworten erinnert sich Harry zurück an Begegnungen mit Menschen, für die in unserer Gesellschaft kein Platz vorgesehen ist, vor allem aber erzählt er von der Beziehung zu seinem Schwager Markus, die geprägt ist von bizarren Erlebnissen und liebenswerten Momenten.

Am Ende erkennt Harry, dass er keine Antworten finden wird, weil seine Fragen von Anfang an die falschen waren.

Rebecca Schönleitner

Rezension von Rebecca Schönleitner

Katja ist schwanger. Was Freude und Glück bedeuten soll, führt bei ihr zu grenzenloser Verzweiflung. Ist doch ihr Bruder Markus mit Downsyndrom geboren und die Angst, dass auch ihr Baby „anders“ auf die Welt kommen wird, trübt die gesamte Schwangerschaft.

Als Schwester eines Jungen mit Trisomie 21 war sie immer den Anfeindungen und dem Gespött der Mitschüler und Nachbarskinder ausgesetzt. Obwohl sie sich schützend vor ihren großen Bruder gestellt hatte, kann sie die Demütigungen und die permanente Ausgrenzung nicht vergessen.

Harry, ihr Mann und Vater des heranwachsenden Babys, erinnert sich an die erste Begegnung mit seinem Schwager und an die wunderbaren und peinlichen Momente mit ihm. Vollkommen ahnungslos, wie man mit ihm umgehen soll, überfordert und ängstlich begegnete er damals Markus und konnte erst mit der Zeit ein natürliches und normales Verhältnis zu ihm aufbauen.

Was genau macht ein Leben lebenswert, wie kommen manche auf die Idee, dass ein Mensch, der nicht in die Norm passt kein erfülltes, glückliches Leben haben kann? Die Brutalität, mit der Katja erzählt, wie ihr Bruder in der Kindheit behandelt wurde machte mich traurig und hat mich sehr beschämt.

Die Geschichten wenn der liebenswerte, charmante Markus selber seine Meinung zu Situationen äußert, prägnant und auf den Punkt gebracht, sind zwar eigentlich erheiternd, doch bleibt einem das Lachen durchaus im Hals stecken.

Der Autor erzählt sehr offen und natürlich, zu erwähnen ist allerding, dass es ein österreichisches Buch ist, ich kann mir vorstellen, dass Nicht Österreicher so manchen „Schmäh“ oder Ausdruck nicht zuordnen, bzw. verstehen können. Der Titel ist sehr provokativ, das Cover fällt ins Auge und ist wirklich sehr gut gelungen.

Eine lesenswerte Lektüre die nachdenklich und betroffen macht. 

Literatur findet Land 2022 >



Dorfzeitung

Sie schätzen die Buchkritiken in der Dorfzeitung?
Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft)! Wir sind sehr stolz auf die Community, die uns unterstützt! Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Dorfladen

Über den Autor

Rebecca Schönleitner
Rebecca Schönleitner, geboren und aufgewachsen in Salzburg, besuchte das musische Gymnasium in Salzburg, danach Puppenspielerin im Salzburger Marionettentheater. Umgesattelt auf Technik und glücklich 2016 wieder bei der Kunst gelandet. Verheiratet und 2 Kinder, lebt im nördlichen Flachgau. Schreibt in erster Linie über Bücher. In der Freizeit begeisterte Tänzerin

Kommentar hinterlassen zu "Harald Darer: Mongo"

Hinterlasse einen Kommentar