29. September | Michael der Erzengel

Altarbild mit dem Hl. Michael in der Pfarrkirche Salzburg-Gnigl von Jacob Zanussi | Foto: Karl Traintinger

Altarbild mit dem Hl. Michael in der Pfarrkirche Salzburg-Gnigl von Jacob Zanussi | Foto: Karl Traintinger

Mit Waage und Schwert

Der Erzengel Michael wird von der katholischen, der evangelischen und anglikanischen Kirche am 29. September gefeiert: Sein Name bedeutet im Hebräischen „Wer ist wie Gott?“. Er ist der Erste der „Erzengel“ – zu ihnen gehören auch Gabriel und Raphael.

Michael Neureiter

Von Michael Neureiter

Der heilige Michael ist der „große Fürst“ der himmlischen Heerscharen: Im Alten Testament ist er der Engel mit dem Feuerschwert, der Adam und Eva aus dem Paradies treibt, den Baum des Lebens bewacht und Seth einen Zweig vom Baum der Erkenntnis reicht. Er zeigt Hagar, der von Abrahams eifersüchtiger Frau Sara vertriebenen Magd, die Quelle zur Rettung ihres Lebens und des Lebens ihres Sohnes Isaak.

Michael gilt als einer der drei Männer, die Abraham besuchen. Er hindert Abraham, seinen Sohn Isaak zu töten. Er ringt mit Jakob, teilt das Rote Meer beim Auszug aus Ägypten und führt das Volk Israel ins gelobte Land. Michael erscheint den Jünglingen im Feuerofen im Buch Daniel und rettet sie, steht Daniel in dessen endzeitlichem Kampf gegen das Perserreich bei und hält Habakuk an den Haaren über die Löwengrube.

In den Darstellungen der Offenbarung des Johannes im Neuen Testament erfüllt Michael seine besondere Aufgabe beim „Jüngsten Gericht“: Seine Posaune erweckt die Toten aus den Gräbern, er befreit die “Frau mit dem Kinde” und tötet im endzeitlichen Kampf den Drachen zu seinen Füßen. So verhindert Michael die uneingeschränkte Herrschaft des Satans in der Zeit bis zum Jüngsten Gericht und besiegt diesen dann endgültig.

Erzengel Michael

Views: 9

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "29. September | Michael der Erzengel"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*