„Klaxon“ – Chaos in Perfektion

c183e165fc

Mit einer turbulenten, mitreißenden Show eröffnete die Compagnie „Cie Akoreacro“ aus Frankreich am 25. November 2014 das 14. Winterfest im Volksgarten. Es war ein fröhlicher Start ganz im Sinne des im Oktober tragisch verunglückten Winterfest-Gründers Georg Daxner.

elipi_aVon Elisabeth Pichler.

Während das Publikum im Zirkuszelt die Plätze einnimmt, scheinen die sechs Artisten und fünf Musiker in der Manege noch zu proben. „Dawei! Dawei!“, mahnt der Impresario zur Eile, doch der Mann mit dem Besen lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und fegt emsig weiter, während der Akkordeonspieler einzelnen Zuschauern noch ein privates Ständchen spielt. Eine zarte Frau und ihr ebenso zarter Partner warten bereits ungeduldig darauf, in die Luft gewirbelt zu werden. Endlich ist es so weit, gemeinsam soll die Cheops-Pyramide gebaut werden. Wenn jedoch alle gleichzeitig loslegen, kann das nur schiefgehen. Das Chaos erweist sich als meisterhaft aufeinander abgestimmtes Zusammenspiel von brillanter Akrobatik und Live-Musik. Im dichten Nebel wird ein wild gewordener Flügel in die Manege gerollt. Der Mann am Klavier versucht ihn zu zähmen und lässt sich durch die herumfliegenden Menschen nicht irritieren. Dem Publikum bleibt kaum Zeit zum Durchatmen, so spektakulär und virtuos sind die einzelnen Nummern, die oftmals gleichzeitig ausgeführt werden, oder nahtlos ineinander übergehen. Stets mischen die Musiker mit und treiben die Artisten zu Höchstleistungen an. Mit kleinen, absurden Geschichten voll Humor und Poesie bezaubert die Compagnie das Publikum, das sich für diesen fulminanten Start ins Winterfest 2014 mit Standing Ovations bedankt.

Georg Daxner ist es gelungen, den „Nouveau Cirque“, eine poetische Zirkusform, nach Salzburg zu bringen und hier jedes Jahr um die Weihnachtszeit ein einzigartiges Festival für zeitgenössische Zirkuskunst zu etablieren. Bleibt zu hoffen, dass der Funke seiner Zirkusbegeisterung übergesprungen ist und dass es auch 2015 ein Winterfest im Volksgarten geben wird.

[vsw id=”JnOYF2dccrA” source=”youtube” width=”600″ height=”420″ autoplay=”no”]

„Klaxon“ – Cie Akoreacro. Auf der Bühne: Akrobatik: Claire Aldaya, Basile Narcy, Romain Vigier, Maxime Solé, Antonio Segura-Lizan, Maxime La Sala. Musik: Mathieu Santa-Cruz, Guillaume Thiollière, Guilhem Fontes, Boris Vassallucci, Vladimir Tserabun. Produktion: Inszenierung: Compagnie Akoreacro & Alain Reynaud. Regie: Hervé Holtz. Licht: Manu Jarousse. Ton: Tom d’Hérin. Verwaltung: Cécile Roig, Diane Gourmelen, Nino. Produktion: Jean-François Pyka. Administration: Nathalie Métais. Foto: Winterfest/(c) Niels Benoist

 

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "„Klaxon“ – Chaos in Perfektion"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.