Wieviel dürfen wir überweisen, bitte sehr, bitte gleich?

Honzi

Die ganze Welt ist ein Narrenhaus und die größten Narren dürfen alles bezahlen, herrlich. Da weinen die vielen Salzburger Kulturvereine und auch der Dachverband der Salzburger Kulturstätten Krokodilstränen, nur weil die Kultursubventionen gekürzt werden sollen.

Der Blöde ist nicht der der verlangt, sondern der, der zahlt?

In Wirklichkeit hat man von der Geberseite auf Hollywood gewartet, jetzt ist es da und alle dürfen schauen kommen, gratis, hinterm Zaun, ein bißchen. Was die immer wollen, eine freie Kulturszene, wie lächerlich. Und so viele sind sie auch und prominent sind sie gar nicht. Sie waren nicht einmal am Weihnachtsmarkt in Hennbichl Hühner streicheln.

Und in die Seitenblicke kommt man mit ihnen auch nicht, das geht mit Hollywoodstars doch viel leichter, oder? Gemessen an den Bankenmilliarden sind die paar Hunderttausender doch ein Klacks, was die immer haben. Und die Werbewirksamkeit weltweit, einfach unbezahlbar.   (kat)

By Honzi

Cartoon by Honzi

image_pdfimage_print

1 Kommentar zu "Wieviel dürfen wir überweisen, bitte sehr, bitte gleich?"

  1. Einziger Trost, jetzt kann sich die Stadt auch den Zuschuß zum Fußball WM Zirkus in der Altstadt nicht mehr leisten, dadurch ist er unfinanzierbar geworden; vielleicht eine Chance für die Szene?

Hinterlasse einen Kommentar