Stadtleben

Nervige Autos in der Altstadt

Das Nervigste in der Salzburg Innenstadt sind die vielen Autos, die durch die Fussgängerzonen in der Innenstadt fahren oder an allen möglichen Ecken und Enden sinnlos umherstehen.



Oma hat Stress

Die Großmutter eines guten Freundes ist mit ihren 86 Jahren noch immer gut drauf. Sie ist mobil und in der Stadt viel mit den Öffis unterwegs. Da ihr die Corona-Geschichte nicht ganz geheuer ist, hat sie im O-Bus lieber die Maske auf, sicher ist sicher.


Leo Fellinger: Naschmarkt

Der Wiener Naschmarkt befindet sich zwischen Karlsplatz und der Kettenbrücke und beheimatet weit über 100 Marktstände, Restaurants und Bars.


Tanzanweisungen und Fúria

Die offizielle Eröffnung fand am 9. Juni in der Felsenreitschule mit dem dreißigminütigen Solo „Tanzanweisungen (it won’t be like this forever)“ von Daniel Conant, in der Choreographie von Moritz Ostruschnjak, statt. Am 11. und 13. Juni gastierte die brasilianische Choreographin Lia Rodrigues mit „Fúria“, einem Gruppenstück von archaischer Wucht, in der SZENE Salzburg. Zwei total unterschiedliche Performances, faszinierend und fesselnd, aber auch brutal und hart. Beide Stücke wurden vom Publikum bejubelt.


Salzburger Farbenspiel

Die Salzburger Magistratsabteilung für Einbalsamierung und Stillstand hat dieser Tage die bunten Aufkleber auf manchen Schaufenstern beanstandet. Sie würden das Ortsbild stören, hat es…




Von Hieb zu Hieb

Von dem Biachl san 500 Biacha gmocht wuan, a jeds hod a Numa. Zwa Sandla haums untaschriem. Druckt haum ses in Lassee, von wo da Waraschitz-Poidi hea is.


40 Jahre Obus in Gneis

Der 5er löste in der Stadt Salzburg 1981 die Autobuslinie C ab. Die neue Obus-Linie fährt jetzt von Itzling-Pflanzmann bis zur Briekensiedlung. Früher war beim Kommunalfriedhof die Endstation.



Gelbe Glücksmomente

In Salzburg wird nichts dem Zufall überlassen. Wo es sein muss, wird Schönheit konserviert und das um um jeden Preis. An anderen Stellen setzt man innovative Schritte, die in der künstlerischen Konsequenz ihresgleichen suchen.


Slow Down in Salzburg

Die Diskussion hat begonnen: Maximal dreißig Stundenkilometer sollen im innerstädtischen Straßenverkehr künftig noch erlaubt sein. Das hört sich schrecklich an sagen die einen, ist aber halb so dramatisch meinen die anderen.


Salzach-Insel-Bar Amadeus

Die Cocktailbar oder Loungebar liegt an der Anlegestelle des Salzachschiffes direkt am Hanuschplatz in der Stadt Salzburg. Die Geschäftsidee, man möchte den Gästen einen chillligen Tagesausklang bieten.