Karl Traintinger: Göming 2016

Die Gemeinde Göming im nördlichen Flachgau ist knappe 9 km² groß und hat etwa 800 Einwohner. Es ist ein Dorf ohne wirklichen Ortskern am Stadtrand von Oberndorf.

___STEADY_PAYWALL___

Die Landschaft ist von einer sehr intensiven landwirtschaftlichen Nutzung der Flächen geprägt, die meisten Betriebe haben sich auf die Milchwirtschaft spezialisiert, einige wenige betreiben Rinder- und Schweinemast. Seit einigen Jahren gibt auch einen eierproduzierender Betrieb. Handwerksbetriebe gibt es eher sehr wenige.

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Dorfladen

2 Kommentare zu "Karl Traintinger: Göming 2016"

  1. Avatar-Foto Zäzilia Dottergelb | 9. September 2016 um 06:21 |

    Sapperlott, da gibt´s ja fast so viel Kukuruz wie im Tullnerfeld und in der Südsteiermark und dabei leben in diesem Dörflein fast keine Schweine!

  2. Avatar-Foto Bernd Salomon | 7. Januar 2017 um 16:41 |

    In Göming wird intensivste Landwirtschaft betrieben und darüber sollte man nachdenken. Ob das der richtige Weg der Landwirtschaft ist, wird erst die Zukunft zeigen.

Hinterlasse einen Kommentar