Nienke Jos: Die Einsamkeit der Schuldigen: Der Abgrund

Autor: Nienke Jos | Foto: Christian Müller

Autorin: Nienke Jos
Titel: Die Einsamkeit der Schuldigen: Der Abgrund
ISBN: 978-3-8392-2449-6
Verlag: Gmeiner Verlag GmbH
Erschienen: 12.06.2019

Im Online-Buch-Shop vorort kaufen >

Klappentext:

„Wenn man auf den Tod wartet, können sich Minuten schier unendlich hinziehen, während im Kampf ums Überleben jede Sekunde zählt.“ Kaum eine Autorin geht so gnadenlos mit ihren Protagonisten um, wie Nienke Jos es tut. Auch im lang ersehnten zweiten Teil stellt sie ihre Leser kompromisslos auf die Probe: Kein Weiß, kein Schwarz, kein furioses Finale, stattdessen eine moralische Irrfahrt an den Abgrund der menschlichen Seele. Und wer noch glaubt, Jos habe etwas für die Guten übrig, wird hier meisterlich durch die Manege geführt. Ein gelungener Abschluss des spannenden Zweiteilers.

Rebecca Schönleitner

Rezension von Rebecca Schönleitner

Die Fortsetzung des Thrillers „Die Einsamkeit der Schuldigen – Das Verlies“ ist ein Buch, das einfach Angst macht. Ich rate aber unbedingt den ersten Teil zu lesen, bevor man sich an dieses Buch heranpirscht, denn dann werden die Zusammenhänge klarer.

Während des Lesens dachte ich mir immer wieder, welche Psyche muss ein Mensch haben um sich derartige Grausamkeiten, solche menschlichen Abgründe, Gleichgültigkeit, Handlungen, die aus puren Egoismus – und nicht einem verzeihbarer Egoismus sondern aus so einer abgrundtiefe Ichbezogenheit entstehen, einfallen zu lassen. Teilweise entwickelte ich einen derartigen Hass auf ProtagonistInnen, dass ich pausieren musste.

Das Buch führt uns in die Tiefen der menschlichen Seele, abgrundtief und grausam. Extrem empfehlenswert – allerdings nichts für schwache Nerven.


Dorfzeitung.com
image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Nienke Jos: Die Einsamkeit der Schuldigen: Der Abgrund"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.