Die goldene Nadel

2021 Corona geimpft

Alle Menschen sind gleich, einige ein bißchen gleicher. War es nicht immer so? Für begehrte Güter zahlen manche Mitmenschen fast jeden Preis und dabei geht es nicht nur um Geld.

So glauben manche Ärzte, dass sie ihren Patienten besser helfen können, wenn sie selbst den „guten“ RNA Impfstoff bekommen. Das „Heilige Land Tirol“ möchte die Eindämmung der im Bundesland grassierenden Südafrika-Variante B.1.351 des Corona Virus durch bevorzugte Zuteilung des raren RNA-Impfstoffes erreichen. (Zeitungsmeldungen der letzten Tage)

Neben diesen beiden Beispielen erscheinen die paar außerplanmäßigen Politikerimpfungen, die durch die Medien geistern, geradezu lächerlich.

Neidvoll schauen viele Menschen nach Israel. Die haben schon etwa die Hälfte der Bevölkerung geimpft und kehren schön langsam zu einer vorsichtigen Normalität im Alltag zurück.

Bei uns wird es noch einige Monate dauern, bis wir so weit sind. Noch gibt es viel zu wenig Impfstoffe und auch die Organisation der Impfungen ist noch nicht wirklich massenerprobt. Es kann aber nur besser werden, da bin ich mir sicher.

Dorfladen

Über den Autor

Thomas Selinger (Cartoon) und Karl Traintinger (Text)
Cartoon: Thomas Selinger Text: Karl Traintinger

3 Kommentare zu "Die goldene Nadel"

  1. SN vom 13. 2.2021: „Zahnärzte legen im Impfstreit weiter nach“. Bekommen sie nicht den Biontech/ Pfizer Impfstoff, können sie sich vorstellen, zunächst im Lungau den zahnärzichen Notdiest aszusetzen. „Impfaufstand in Tiroler Kliniken – Ärzte fordern beste Impfstoffe“ – Ärzte und Pflegekräfte in Wien, Tirol

  2. Bayern und Italien verschärfen die Einreiseregeln aus Tirol! Die markigen Sprüche der Tiroler Politiker konnten bei den ausländischen Nachbarn wohl niemenden überzeugen.

  3. buermooserin | 21. Februar 2021 um 20:38 |

    Der freiheitliche Norbert Hofer möchte das Volk über die für eine Pandemiebekämpfung nötigen Maßnahmen abstimmen lassen! Alter geht´s noch?

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.