Ruth Edelmann-Amrhein: Theodora und der Engel des Todes

Ruth Edelmann-AmrheinRuth Edelmann-Amrhein | Foto: Oertel und Spörer Verlag

Autorin: Ruth Edelmann-Amrhein
Titel: Theodora und der Engel des Todes – Schwabenkrimi
ISBN: 987-3-96555-081-0
Verlag: Oertel und Spörer Verlags-GmbH+Co KG
Erschienen: 2021

Im Online – Buch – Shop vorort kaufen

Klappentext:

Kriminalkommissarin Theodora Klein ist in einer Sinnkrise. Schon lange ist in der Landeshauptstadt nichts Aufregendes mehr geschehen, auch ihr Privatleben bietet wenig Anlass zur Freude.

Theodoras einzige Freuden sind die Ratte Mephisto, ihre Tarotkarten sowie der Genuss einer Flasche Rotwein und eines Joints am Abend. Ihr lethargisches Dasein findet ein jähes Ende, als innerhalb weniger Tage zwei alte Damen in ihren Wohnungen erschlagen aufgefunden werden. Zusammen mit ihrem seltsamen, neuen Assistenten Georg Eisele, macht sie sich an die Ermittlungen im Fall „Tote Omas“, wie er im Präsidium bald genannt wird.

Als Theodora endlich den lang ersehnten Hinweis auf einen möglichen Täter findet, ermittelt sie im Alleingang und bringt sich dadurch in tödliche Gefahr.

Anni Lenberger

Rezension von Anni Lemberger

Gerade beginnt Karoline Häberle ihr Leben als Witwe zu genießen und freut sich schon auf ihr nächstes Treffen mit ihrer Kaffeegesellschaftsrunde bei Pfarrer Scheibele. Vorher aber erwartet sie noch einen wichtigen Besuch in ihrer Wohnung, der leider ihr letzter werden sollte…. .

Die Kriminalkommissarin Theodora Klein befindet sich derweil in argen Nöten: Zum einen muss sie sich immer die neuesten Oma-Geschichten ihrer Kollegin Gerda anhören, zum anderen bekommt sie einen neuen Kollegen, der schrulliger nicht sein könnte und obendrein ist ihr Vorgesetzter Kriminaloberrat Rüdiger Hummel nicht gut auf Theodora und ihr Haus- und Bürotier Mephisto, seines Zeichens Hausratte, zu sprechen. Da kommt ihr  ein Mord gerade Recht, um ihre immer häufiger werdende Abwesenheit von der Dienststelle zu rechtfertigen.

Auffällig an der ermordeten alten Dame sind ihre besonders gut gepflegten Fußnägel. Da diese Tatsache aber wenig mit der Todesursache zu tun hat, werden die schönen Nägel nicht weiter beachtet…..

Theodora und ihr Kollege Georg Eisele tappen völlig im Dunkeln. Deshalb sucht Theodora, wie bei früheren Fällen auch schon, Hilfe bei ihren Tarotkarten und anderen „geistigen“ Dingen. Auf einer Esoterik-Veranstaltung trifft sie bei einem Vortrag über ein „Engel-Medium“  die verletzte Joggerin vom Park wieder, mit der sie sich anfreundet.

Erst nachdem eine zweite tote alte Frau auftaucht und die Mutter von Eisele ebenfalls überfallen wird, glaubt Theodora´s junge ehrgeizige Kollegin Sally, den Täter verhaftet zu haben……

Ob Sally da nicht irrt?

Dieser Kriminalroman, dem der unverarbeitete Tod eines Kindes zugrunde liegt, birgt aber noch andere wichtige Botschaften in sich: Es ist eine Geschichte über die Einsamkeit von Menschen, über fehlendes Mitgefühl und oberflächliche Einschätzungen, die zur Ablehnung eines fast unbekannten Menschen führen.

Obwohl der Täter vom Leser schon bald erahnt wird, halten aber die persönlichen Geschichten der Protagonisten die Spannung bis zu Schluss aufrecht.

Ein absolut lesens- und empfehlenswertes Buch.

Dorfzeitung

Sie schätzen die Buchkritiken in der Dorfzeitung?
Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Wir sind sehr stolz auf die Community, die uns unterstützt! Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben.
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Dorfladen

Über den Autor

Anna Lemberger
Geboren in Zederhaus/L ungau/ Salzburg. Seit dem Ende ihrer aktiven Berufslaufbahn als Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester 2017 (nach 42 Berufsjahren) liest sie vorwiegend Bücher Österreichischer Autorinnen und Autoren und schreibt Rezensionen dazu. Anni Lemberger betreibt außerdem eine FB Seite, auf der sich LeserInnen und AutorInnen virtuell treffen und austauschen können.

Kommentar hinterlassen zu "Ruth Edelmann-Amrhein: Theodora und der Engel des Todes"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.