„DU bist die Klimakatastrophe“ – Sorry, we’re fucked

Das theater-JA.KOMM tourt mit einer Satire zum Thema Klimawandel durch Österreich. Nach Auftritten in Innsbruck, Dornbirn und Baden war die Truppe am 25. April 2015 im Kleinen Theater zu Gast. Im Anschluss an die Bühnenperformance fand ein Expertengespräch mit Johnny Nesslinger (footprint.at) und dem Team von theater-JA.KOMM zum Thema “TTIP und Klimagerechtigkeit” statt.

elipi_aVon Elisabeth Pichler

Hubert Schneeweiß hat jahrelang in den Ausbau der Pisten und Bergbahnen im Ötzi-Tal investiert. Nun steht er vor dem Ruin, denn die Bank hat ihm den Geldhahn zugedreht. Um die Pension doch noch genießen zu können, setzt er sich nach Thailand ab und hinterlässt seine Anteile seinen beiden Kindern, die jedoch sehr gegensätzliche Pläne schmieden. Anna hat sich vier Jahre lang in Kanada mit den Problemen der Erderwärmung auseinandergesetzt und wird nun von ihrem Bruder Peter als „Öko-Tussi“ abgestempelt. Er hingegen hat mit einem russischen Investor Kontakt aufgenommen und will ein Alpen-Wellness-Resort im Hochpreissegment errichten. Kein Wunder, dass die beiden selten einer Meinung sind. Die Zwistigkeiten werden durch Katastrophenmeldung in den Medien untermauert. Ob in Österreich, Frankreich oder Japan, der Klimawandel hat die Umwelt aus dem Gleichgewicht gebracht. Die Folgen sind verheerend und so beherrschen weltweit Meldungen über Hurrikans, Überschwemmungen oder Murenabgänge die Nachrichten.Der Klimawandel macht sich auch im Ötzi-Tal bemerkbar: „Ka Schnee, kane Touristen!“ Darum hat man auf Schneekanonen gesetzt, mit der Folge, dass nun die Kühe auf den schlammigen Almen hungern, worunter besonders der Kleinbauer Loisl zu leiden hat. Wie wird es weitergehen im Ötzi-Tal? Wer wird sich durchsetzen, Anna oder Peter?

Die ernste Thematik wird dem Publikum vom theater-JA.KOMM (gegründet 2003 von Eva Jankovsky in Wien) mit viel Humor und Ironie serviert. Florian Zack sorgt mit seiner Band für zünftigen Alpenrock, den er selbst gerne als „Bio-Punk“ bezeichnet. Ein informativer und unterhaltsamer Theaterabend, der die Gewohnheiten des heutigen Lebensstandards hinterfragt und Möglichkeiten anbietet, den persönlichen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Nähere Informationen gibt es auf www.footprint.at.

„DU bist die Klimakatastrophe“ eine Satire vom theater-JA.KOMM mit Musik von Florian Zack. Künstlerische Leitung, Regie: Eva Jankovsky. Musik: Florian Zack & Band. Bühne: Sonja Böhm, Dominique Hölzl, Stella Krausz. Video: Philipp Kerber. Besetzung: Felicitas Lukas, Stefan Ried, Jacqueline Sattler, Milan Stodulka. Grafik: Veronika Sigl, Miriam Sachs. Produktionsteam: Sophie Gurresch, Susanne Lässig. PR: Elisabeth Sandbichler. Special Appearance: Roland Düringer   
.

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "„DU bist die Klimakatastrophe“ – Sorry, we’re fucked"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*