Kleines Theater

„Mondscheintarif“ – Die Leiden der jungen Cora

Ildikó von Kürthys 1999 erschienener und 2001 verfilmter Erfolgsroman unterhält auch in der Bühnenfassung bestens. Daniela Meschtscherjakov schlüpft im Kleinen Theater in die Rolle der quirligen 33-jährigen Cora, die auf den Anruf ihres Traumprinzen wartet und dabei ganz offen und selbstkritisch über ihre Problemzonen spricht.


„Schlag auf Schlag“ – der Kampf um Anerkennung

In der neuen Produktion von TATU im Kleinen Theater dreht sich alles ums Boxen. Das Jugendtheaterstück von Eva Blum und Herman Vinck verfolgt die Karriere der ehrgeizigen, jungen Lucia Ritter, die unbedingt Profi-Weltmeisterin werden möchte.



„Besuchszeit“ – im Altersheim, im Gefängnis und in der Psychiatrie

Der österreichische Dramatiker und Schauspieler Felix Mitterer, der sich selbst gerne als „Tiroler Heimatdichter und Volksautor“ bezeichnet, wird Anfang nächsten Jahres 70 Jahre alt. Im Kleinen Theater steht bis 29. Dezember 2017 sein grandioser Einakterzyklus über das Leben am Rande der Gesellschaft am Programm.


Perlen und Poeten

Starke Stücke und feine Töne war das Motto des Konzertes mit Lesung am Mittwoch, dem 9. 8. im Kleinen Theater in Salzburg. Hinter diesem eher unscheinbaren Veranstaltungstitel verbarg sich ein hochkarätiger Musikabend ergänzt mit äußerst unterhaltsamen Texten.


„Der Gott des Gemetzels“- entfaltet seine Macht

Helmut Vitzthum inszeniert Yasmina Rezas bissig pointierte Komödie, die 2011 von Roman Polanski verfilmt wurde, mit einem grandios aufspielenden Quartett. Ewa Rataj, Sinikka Schubert, Hans Jürgen Bertram und Volker Wahl liefern sich geschliffen scharfe Wortgefechte, die schließlich in Handgreiflichkeiten münden.



„Töchter des Jihad“ – eine szenisch-dokumentarische Collage

Autorin und Regisseurin Barbara Herold versucht in diesem Theaterprojekt, das Phänomen Jihadismus zu ergründen. Welche Motive bewegen junge Mädchen, die Sicherheit und Freiheit Europas gegen eine Utopie einzutauschen und als Frau eines IS-Kriegers ein gottesfürchtiges Leben in Gefangenschaft zu führen?



„Muss es heute Nacht sein?“ – eine stürmische Liebeskomödie

Terrence McNallys 1987 uraufgeführtes Zwei-Personen-Stück „Frankie and Johnny in the Clair de Lune“ wurde 1991 mit Michelle Pfeiffer und Al Pacino in den Hauptrollen verfilmt. Im Kleinen Theater liefern sich Judith Brandstätter als Frankie und Jurek Milewski als Johnny heftige Wortgefechte, in denen sich alles um die Liebe dreht.



„Die Rippenhof Saga“ – Gastspiel dreier „würdiger“ Tiroler

Das Feinripp-Ensemble besitzt in Tirol Kultstatus und wurde auch bei seinen Gastspielen im Wiener Kabarett Simpl von Publikum und Presse gefeiert. Nachdem die drei kernigen Tiroler bisher mit Shakespeares sämtlichen Werken, Grimms Märchen und der Bibel, jeweils in extrem gekürzter Fassung, für Furore sorgten, unterhielten sie am 29.10.2016 im Kleinen Theater mit einem trashigen Bauernschwank.


image_pdfimage_print