Von Pilz und den Frauen

2018 bissmannpilz

Offensichtlich kann sich Peter Pilz nicht mehr genau daran erinnern, warum er Martha Bissmann seinerzeit für seine Liste angeworben hat.

Ja sie ist eine Frau, wenn auch etwas resch. Aber trotzdem, irgendetwas war da schon, sonst wäre sie ja nicht im Team. Es ist halt so eine Sache mit den Gedächtnislücken. Nun darf sie den Parlamentsklub der Liste Pilz verlassen.

Sicher eine eigene Meinung haben und aufmüpfig sein geht gar nicht. Und die Sache mit dem Vertrauen ist auch so eine Sache. Trotzdem, besonders schwierig wird die Zusammenarbeit immer dann, wenn jeder im Recht ist, oder glaubt, es zu sein.

Mit der Parteidemontage hat Peter Pilz ja Erfahrung. Obwohl, GRÜN wird wieder kommen. Und wie es jetzt ausschaut, hat die Liste Pilz eine schwierige Zukunft vor sich. Aber vielleicht war das primäre Ziel, noch eine Periode scheinbar wichtig zu sein. Um Geld geht es Politikern ja ohnedies nicht, sagen sie.

Peter Pilz in der Dorfzeitung >

image_pdfimage_print

Über den Autor

Thomas Selinger (Cartoon) und Karl Traintinger (Text)
Cartoon: Thomas Selinger Text: Karl Traintinger

2 Kommentare zu "Von Pilz und den Frauen"

  1. Am besten schmeckt Pilzragu mit Semmelknödel und einem grünen Salat. Giftige Pilze kann niemand brauchen.

  2. Ragu schreibt man nicht mit U!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*