Das heilige Land Tirol

Das heilige Land Tirol

Man kann es drehen und wenden wie man will, bei Geschichten rund um Corona fällt immer wieder der Name Tirol.

Ob es sich dabei um die neue Corona-Mutation aus Südafrika handelt, die im Zillertal ihr Unwesen treibt oder um irgendwelche Feste von Nicht-Gästen am Arlberg, gute Werbung ist das sicherlich keine. Da helfen imagemäßig auch die Unschuldsbeteuerungen der Verantwortlichen wenig.

Freilich, Tirol ist nicht schuld an der weltweiten Corona-Pandemie. Trotzdem, rund um Ischgl wurde vieles falsch gemacht oder verschlafen.

Man kann zum Wintersport stehen wie man will, die Öffnung der Schigebiete und im Speziellen die Inbetriebnahme der Gondeln ist auf jeden Fall kritisch zu hinterfragen,

meint ein Frischluft liebender Spaziergänger!

Dorfzeitung - Merkantiles

Sie schätzen unsere Cartoons oder den Spaziergänger? Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Nur so kann weitestgehend auf Werbung und öffentliche Zuwendungen verzichtet werden. Da aber auch die Dorfzeitung Rechnungen bezahlen muss, ist sie auf Sie/ Dich angewiesen. Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Dorfladen

2 Kommentare zu "Das heilige Land Tirol"

  1. In Österreich wird gerne mit zweierlei Maß gemessen, das ist nicht neu. Die Macht der Seilbahner ist schon beeindruckend groß. Man hätte wenigstens die Gondeln zusperren können, es gibt ja genug andere Lifte.

  2. Zäcilia Dottergelb Zäzilia Dottergelb | 2. Februar 2021 um 11:02 |

    Für die in Südafrika Golf spielenden Tiroler Hoteliers habe ich in keinster Weise Verständnis! Das ist ganz einfach eine Schweinerei.

Hinterlasse einen Kommentar