Genug ist nicht genug

Hungertuch

Die österreichische Parteienförderung gehört zu den höchsten ganz Europas. Und trotzdem ist es nicht genug, wenn man aktuell beispielsweise nach Vorarlberg schaut.

Der Sumpf rund um die Parteienfinazierung wurde noch nie trockengelegt! Mittendrin finden sich alle Parteien, die einmal weit genug im Zentrum der Macht standen, um sich schadlos halten zu können. Schaden nimmt die Demokratie und nicht die Parteien, das ist das Fatale!

Da kann man die Ibiza-Affäre plötzlich in einem ganz anderen Licht sehen, der Strache wollte nur dabei sein! Nicht, dass es das besser machen würde.

Ich für meinen Teil würde die Parteienförderung mindestens halbieren und dem Rechnungshof vollen Zugriff auf die Parteienfinanzen gestatten. Das könnte ein Anfang sein.

Dorfzeitung - Merkantiles

Sie schätzen unsere Cartoons oder den Spaziergänger? Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Nur so kann weitestgehend auf Werbung und öffentliche Zuwendungen verzichtet werden. Da aber auch die Dorfzeitung Rechnungen bezahlen muss, ist sie auf Sie/ Dich angewiesen. Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Dorfladen

Über den Autor

Thomas Selinger (Cartoon) und Karl Traintinger (Text)
Cartoon: Thomas Selinger Text: Karl Traintinger

Kommentar hinterlassen zu "Genug ist nicht genug"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.