Gürtler , Veits-Falk : Frauenspuren in der Stadt Salzburg

Christa Gürtler | Sabine Veits-Falk

Christa Gürtler | Sabine Veits-Falk | Foto: S. Berger Stadt Salzburg

Autorinnen: Christa Gürtler | Sabine Veits-Falk
Titel: Frauenspuren in der Stadt Salzburg
ISBN: 978-3-9002-1354-1
Erschienen: Mai 2022
Herausgeber: Stadtarchiv und Statistik mit dem Frauenbüro Salzburg

Klappentext:

Das Projekt „Frauenspuren“ lädt mit einer Reihe von Gedenktafeln ein, die weibliche Seite von Salzburg zu entdecken. Dieses Buch enthält biographische Porträts von 26 Frauen, die mit ihrem Leben und Wirken die Geschichte der Stadt prägten, und informiert über jene Spuren, die an sie erinnern.

Rebecca Schönleitner

Empfehlung von Rebecca Schönleitner

Die Autorinnen erzählen von 26 Frauen, die mit Salzburg auf verschiedene Arten verbunden sind. Kurz und prägnant gibt es zu jeder Protagonistin Informationen über Leben und Werk.  Einige Damen waren mir als waschechte Salzburgerin wohlbekannt, über andere, muss ich gestehen, las ich zum ersten Mal.

Barbara Thenn, die Tante Salome Alts war die erste weibliche Münzmeisterin und das im 16. Jahrhundert. Oder Rosa Hoffmann, die den Widerstand Jugendlicher im 2. Weltkrieg leitete und mit 24 Jahren durch Enthauptung hingerichtet wurde. Viele weitere interessante Schicksale werden liebevoll, prägnant und interessant beschrieben.

Das Werk begleitet das Gedenktafelprojekt das erweitert und zeitgemäß erneuert wird.

Sie können das Buch online lesen unter https://www.stadt-salzburg.at/fileadmin/landingpages/frauen/frauenspuren_publikation.pdf oder im Frauenbüro Salzburg direkt bestellen: frauenbuero@stadt-salzburg.at

Ich möchte es Ihnen wärmstens ans Herz legen, eine absolute Bereicherung.


Dorfzeitung

Sie schätzen die Buchkritiken in der Dorfzeitung?
Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft)! Wir sind sehr stolz auf die Community, die uns unterstützt! Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben.
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Dorfladen

Über den Autor

Rebecca Schönleitner
Rebecca Schönleitner, geboren und aufgewachsen in Salzburg, besuchte das musische Gymnasium in Salzburg, danach Puppenspielerin im Salzburger Marionettentheater. Umgesattelt auf Technik und glücklich 2016 wieder bei der Kunst gelandet. Verheiratet und 2 Kinder, lebt im nördlichen Flachgau. Schreibt in erster Linie über Bücher. In der Freizeit begeisterte Tänzerin

Kommentar hinterlassen zu "Gürtler , Veits-Falk : Frauenspuren in der Stadt Salzburg"

Hinterlasse einen Kommentar