Soldat:innen als Lehrer:innen

Militär in Schulen

Zeitgeschichte: Volksbegehren für die Abschaffung des Heeres in Österreich (1969) und der Schweiz (1970)

Wie in der Dorfzeitung zu lesen war, sollen in Österreich «neben den Quereinsteiger:innen aus diversen Berufen nun auch Soldat:innen den Personalmangel in den Schulen ausgleichen.» (1)

Heinrich Frei

Von Heinrich Frei, Zürich, Schweiz

Dr. Andrea Holz-Dahrenstaedt, Kinder- und Jugendanwältin des Landes Salzburg meinte dazu in einem offenen Brief an den «Sehr geehrten Herr Bildungsminister!: Bei aller Wertschätzung für die Leistungen des Bundesheers und andere Berufsgruppen hat es den Anschein, als wären für den Lehrberuf keine speziellen Qualifikationen mehr notwendig.»

Make Austria a little greater again

Frau Dr. Andrea Holz-Dahrenstaedt schreibt in ihren Brief an den Bildungsminister über eine weitere Absicht der Behörden: «Zur engeren Kooperation zwischen Bildungs- und Verteidigungsministerium werden nun zwei Bundesheer-Offiziere für die Schulbuchkommission abgestellt. Um das Thema Landesverteidigung in den heimischen Schulbüchern zu überprüfen und Schüler:innen verstärkt dafür zu sensibilisieren. Grund dafür ist die umfassende Landesverteidigung, die in den Lehrplänen steht». – Make Austria a little greater again.

1969: Volksbegehren zur Aufl…

Aufrufe: 19

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Soldat:innen als Lehrer:innen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*