Artikel von Heinrich Frei

In Somalia droht eine Hungersnot

Während wir in der Schweiz, Deutschland und Österreich befürchten in diesem Winter weniger heizen zu können, droht in Somalia eine Hungersnot wie zwischen Oktober 2010 und April 2012 als laut der UNO 258’000 Menschen umgekommen sind.



Ukraine demilitarisieren.

Wird es gelingen den Krieg in der Ukraine zu beenden? Durch einen Waffenstillstand? Durch einen Friedensvertrag? Durch die Schaffung einer demilitarisierten Zone wie 1953 zwischen Nord- und Südkorea?



Tarnkappenbomber für die Schweiz

Demokratie in der Schweiz gibt es nur von Fall zu Fall: Bern will den Kaufvertrag für die 36  F-35 Tarnkappenbomber unterschreiben bevor über die Kampfjet Initiative abgestimmt wird.


Philipp Hildebrand – Präsident der Zürcher Kunstgesellschaft?

Ende Mai wird entschieden, ob Philipp Hildebrand der neue Präsident der Zürcher Kunstgesellschaft wird. Er ist bisher der einzige Kandidat für das Amt. Zur Neuwahl des Präsidiums kommt es wegen des Tods von Anne Keller Dubach. Sie leitete den Trägerverein des Zürcher Kunsthauses nur für zwei Monate und verstarb im vergangenen September.


Kein Mensch ist illegal!

Abgewiesene Flüchtlinge in der Schweiz, in einem reichen und glücklichen Land. Nothilferegime für abgewiesene Geflüchtete beenden



Henrika Sigmann wurde in Ausschwitz getötet

Henrika wurde am 17. Februar 1899 in Zboro (heute Slowakei, damals Ungarn) in eine jüdische Familie hinein geboren, die im August 1901 nach Zürich umsiedelte. Henrika blieb vorerst bei den Großeltern in Zboro. 1909 kam sie nach Zürich, wo sie die Primar- und Sekundarschule besuchte.



Fake News: Bestrafung Ja oder Nein?

„Dario Fo: Das Flugzeug das mit eingezogenen Flügeln ins Pentagon flog.“ Einige Politiker plädieren für Strafen gegen die Verbreiter von Falschinformationen, von Fake News.






Hat der Mohr in Zürich wirklich ausgedient?

Der Stadtrat von Zürich will «koloniale und rassistische Inschriften und Bilder», von Hausfassaden entfernen lassen. Damit will er ein Zeichen gegen Rassismus und Kolonialismus im öffentlichen Raum setzen.