Sie kommen in Scharen

2019 Massentourismus

In letzter Zeit hört man immer öfter von tätlichen Angriffen auf Fremdenführer, die mit größeren fernöstlichen Reisegruppen durch die barocke Mozartstadt huschen.

Ja, es wird zunehmend enger in der Stadt. Die Asiaten sind das angeblich gewohnt, wohnen sie doch zuhause oft nur in größeren Sardinenbüchsen, hört man.

Wir Salzburger brauchen da schon eher Luft und Raum zum Atmen. Und zum Geldzählen. Denn eins ist auch klar, die Touristen brechen zwar wie Wanderheuschrecken über Salzburg herein, sie hinterlassen aber volle Kassen bei den heimischen Händlern und Hoteliers.

Es wird kreative Lösungen für den zunehmenden Tourismus brauchen, bis jetzt gibt es nur sehr bescheidene Aktivitäten in diese Richtung.


Dorfzeitung.com
image_pdfimage_print

Dorfladen

Über den Autor

Thomas Selinger (Cartoon) und Karl Traintinger (Text)
Cartoon: Thomas Selinger Text: Karl Traintinger

Kommentar hinterlassen zu "Sie kommen in Scharen"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.