Ana Marwan: Der Kreis des Weberknechts

Ana Marwan | Foto: Otto Müller Verlag / © Christian Huber

Ana Marwan | Foto: Otto Müller Verlag / © Christian Huber Fotografie

Ana Marwan

Autor: Ana Marwan
Titel: Der Kreis des Weberknechts
ISBN: 978-3-7013-1271-9
Verlag: Otto Müller Verlag
Erschienen: 26.08.2019

Klappentext:

Karl Lipitsch mag keine Menschen. Er wohnt alleine, da er eine tiefe Abneigung gegen die Gesellschaft hegt und Gespräche meiden möchte. Häufig sitzt er lesend im Garten oder schreibt an seiner umfassenden philosophischen Abhandlung.

Doch die Überzeugung, fortan als Einsiedler in Einsamkeit zu leben und damit glücklich zu sein, gerät schnell ins Wanken. Durch einen Zufall (sofern es denn tatsächlich einer war) macht er nähere Bekanntschaft mit seiner Nachbarin Mathilde. Beide umkreisen den anderen, jeder in der Überzeugung, der Überlegene zu sein. Und so beobachten wir Lipitsch bei seinen Bemühungen, ihr nicht ins fein gesponnene Netz zu gehen.

Doch je mehr Lipitsch zappelt desto kräftiger verfängt er sich in Mathildes Fäden….

Rezension von Rebecca Schönleitner

Ana Marwans Debütroman erzählt uns von einem übersättigten Menschen, der in seinem Zynismus das wahrlich Schöne des Lebens übersieht.

Karl Lipitsch ist ein sehr narzistisch angehauchter, gebildeter und belesener Mann in der Mitte seines Lebens, der mit der sozialen Seite des Lebens abgeschlossen hat, sich ein Häuschen mietet und fortan in Ruhe und vor allem alleine leben und schreiben will. Finanzielle Sorgen hat er keine, daher kann er im Grunde genommen tun und lassen was er will. Beim Lesen denkt man sich durchaus, dass es ohnedies besser ist, er hält sich von den sozialen Kommunikationen fern, denn er ist ein durch und durch unsympathischer Zeitgenosse.

Womit er nicht gerechnet hat ist seine attraktive und kommunikative Nachbarin, die auf feine und vorsichtige Art und Weise versucht den Einsiedler aus seinem Häuschen herauszulocken. Was genau sie an ihm findet, ist nicht so klar, aber vielleicht ist es gerade der Reiz des Andersseins, der sie juckt. Sie spinnt ihr Netz um ihn, doch immer wieder kann er sich befreien, obwohl er sich innerlich schon ganz für sie entschieden hat.

Das Buch ist richtig spannend und sehr humorvoll, Ana Marwan hat einen großartigen Schreibstil, ich freue mich schon auf ihre nächsten Werke.


Dorfzeitung.com
image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Ana Marwan: Der Kreis des Weberknechts"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.