dorfzeitung _quer

Und Trump twittert

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind anders. Waren es immer schon. Das ist die einzig logische Erklärung für den latenten Alltagsrassismus und die Tatsache, dass Donald Trump der Präsident ist.

Es kommt immer wieder zu tätlichen Polizeiübergriffen gegen Nicht-Weiße, selbst die COVID-Pandemie und die Arbeitslosigkeit trifft die farbige Bevölkerung weit härter. Unruhen sind da vorprogrammiert.

Dazu kommt dann noch ein Präsident Donald Trump (73), der nicht deeskaliert, sondern mit seinen Tweets sinnlos Öl ins Feuer gießt. Ein gefährlicher Mann am falschen Platz. Wenn ein Präsident der eigenen Bevölkerung mit dem schwer bewaffneten Militär droht, hat er für mich seine Legitimation als Staatschef verloren.

Und zu guter Letzt wird er womöglich sogar die kommende Präsidenten-Wahl erneut gewinnen. So wirklich erst zu nehmen ist sein Gegner Joe Biden (77) leider auch nicht.

Wieso die Amis glauben, sie hätten die beste Demokratie der Welt, verstehe ich nicht.