Salzburger Mozartmarkt Ostern 2005 Realität?

Stadttourismus geht neue Wege

Wie gewöhnlich gut informierte Kreise aus Schloss Hellbrunn berichten, ist der Besucherstrom zum Salzburger Christkindlmarkt bereits in den ersten Wochen sensationell. Einheimische und Gäste der Stadt Salzburg drängen gleichermaßen durch die Standlergassen.

Angespornt durch diesen immer wiederkehrenden Erfolg, hat man nun darüber nachgedacht, wie man diesen Besucherstrom das ganze Jahr über touristisch nutzen könnte und hat die Idee geboren, einen zentralen Markt, den Mozartmarkt zu Salzburg am Mozartplatz , zu errichten. Auf einem fixen Markt wäre es auch möglich, das leidige Problem der sanitären Anlagen besser zu lösen.

Bei genauer Betrachtung der Standlstruktur am Christkindlmarkt hat man festgestellt, daß etwa die Hälfte ganzjährig gleich bleiben könnte. Die Cateringbetriebe müssten sich nur an die Wetterbedingungen anpassen; Glühwein im Winter, Sekt im Sommer, etc. Der Rest der Standl´n könnte dann jeweils auf das gerade gültige Marktmotto reagieren. Vorerst geplant sind, so hört man, der Ostermarkt, der Sonnwendmarkt, der Festspielmarkt, der Halloweenmarkt und im Winter der Christkindlmarkt. Die Verantwortlichen erwarten sich durch diese Umstrukturierung starke Impulse für den heimischen Fremdenverkehr.

image_pdfimage_print

Über den Autor

Der Spaziergänger
Der Spaziergänger ist der Redaktion bekannt!

Kommentar hinterlassen zu "Salzburger Mozartmarkt Ostern 2005 Realität?"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.