25 Jahre Theater Bürmoos

Es begann vor jetzt schon 25 Jahren, als sich Gerhard Riedl mit Hildegard Schäffer, Johanna Maria Heinemann, Johanna Pieringer trafen, um einen Einakter, das sogenannte “Bankerl”, zu schreiben. Als das Stück zur Aufführung gelangte, hat keiner geglaubt, dass daraus die Theatergruppe Bürmoos entstehen würde.

Alois Fuchs 75

Von Alois Fuchs

Es ist sehr viel geschehen in all den Jahren. 51 Stücke wurden inszeniert, davon hat Gerhard Riedl alleine 41 selbst geschrieben. Das Ensemble ist gewachsen und hat sich in seiner Zusammensetzung verändert.

Vier verschiedene Bühnen, Gasthaus Unfried, Kinosaal,Gemeindezentrum und schließlich seit nunmehr 7 Jahren das Kellertheater, sind Spielplatz für das Theater und seine zahlreichen Stücke geworden.

Es waren turbulente 25 Jahre – und das gehört ordentlich gefeiert. Zu Beginn der 2-monatigen Feierlichkeiten wurde das Stück „Diva oder was?“ aufgeführt.

plakat600

Theater Bürmoos in der Dorfzeitung:

Georg Rendl: “Kaiserin Elisabeth – Legende einer seltsamen Frau”
Silberhochzeit
„Die lustigen Weiber von Windsor“
Kellertheater Bürmoos. AUSGESPIELT … und dann DRAMA zu …

image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "25 Jahre Theater Bürmoos"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.