A. Rieder, M. Zauner:
Ab Hof

abhofAutoren: Alexander Rieder, Manuel Zauner
Titel: Ab Hof. Eine kulinarische Reise zu Österreichs Kleinversorgern. Gelebte Vielfalt.
Verlag:2015 Anton Pustet, Salzburg
Abbildungen: durchgehend farbig bebildert
Format: 24 x 29,7 cm, Hardcover
Preis: € 35,00
ISBN: 978-3-7025-0777-0

Klapptext:
Österreichs Bauernhöfe und Gärtnereien bieten eine reiche Vielfalt. Manuel Zauner hat sich in einer kulinarischen Reise quer durch Österreich auf die Suche nach verborgenen Schätzen gemacht.

Für jedes Lebensmittel porträtiert er einen Hof. In Gesprächen mit Betreibern erfährt er, weshalb die Vielfalt auf unseren Feldern und in unseren Ställen heute gefährdet ist.

Gemeinsam mit Rezeptautor Alexander Rieder, bekannt aus dem Servus-Magazin, bringt er von jedem Betrieb fünf Rezeptideen mit, gekocht und fotografiert direkt auf dem Bauernhof.

Ab Hof soll Mut machen, selbst solche kleinen Betriebe in der Nähe aufzusuchen. In den 60 Rezepten des Buches wird der Spaß am Experimentieren mit der unglaublichen Vielfalt an Lebensmitteln vorgelebt, wie man sie nur in Kleinversorgerbetrieben findet. Interessante Geschichten, tolle Rezepte, schöne Fotos.

Dr. Karl TraintingerEin Buchtipp von Karl Traintinger

Rezension
Das sehr schön gemachte Buch ist ein Lesebuch, das zum Schmöckern einlädt, die zahlreichen Bilder würden jedem Bildband zur Ehre gereichen. Der Leser wird auf eine kulinarische Reise durch Österreich mitgenommen, die ihn zu ausgesuchten Kleinversorgern führt und die stellvertretend für alle eine Übersicht über die unterschiedlichsten Produktionsbereiche geben soll. Die abgedruckten Rezepte sind einfach gehalten und ohne Probleme nachzukochen.

Das Buch ist keine Auflistung von Erzeugerbetrieben, viel eher eine Einführung in eine gegendbezogene Lebensmittelkunde mit der Vorstellung unterschiedlicher Erzeuger und Erzeugerkooperativen.

Ich persönlich kenne Manfred Eisl, den Esserbauern aus St. Georgen im Flachgau. Er widmet sich unter anderem dem Anbau des “Laufener Weizens” und betreibt auf seinem Hof mit einigen Kollegen den “Aglassinger Biobauernmarkt”, der eine breite bodenständige Produktpalette bietet. Das von seiner Frau Heidi zweimal wöchentlich gebackene Bauernbrot aus dem hofeigenen alten Brotbackofen ist weitum bekannt. Gebäck und Brot aus dem Laufener Weizen bekommt man auch im Bäckerei-Cafe Wahlich in Surheim, gleich neben Laufen in Oberbayern. Die Bäckerei Itzlinger aus Faistenau, die ebenfalls vorgestellt wird, ist im Flachgau schon seit langem als eine der besten Bio-Bäckereien im Land bekannt.

“Ab Hof” kann jedem Freund von guten, bodenständigen Lebensmitteln empfohlen werden, es ist zudem eine Bereicherung für jede Bibliothek. Mich hat es neugierig gemacht und ich werde in Zukunft noch mehr auf die vielen kulinarischen Kleinode, die unsere Bauern produzieren, achten!

image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "A. Rieder, M. Zauner:
Ab Hof"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.