Die Koalitionsbar

Die Koalitionsbar

Die Sondierungsgespräche der an einer neuen Regierung interessierten Parteien sind abgeschlossen. Die Türkisen und die Grünen sind übriggeblieben.

Mann/ frau in den Parteien hat Standpunkte und deren Festigkeit ausgelotet, mögliche Verträglichkeiten überprüft, unüberbrückbare Gegensätze definiert, den möglichen gemeinsamen Nenner gesucht und letztendlich festgestellt, dass man es doch miteinander probieren könnte.

Die Farbkombination Türkis-Grün ist spannend. Der Wahlkampf ist vorbei und es gilt, das Beste für das Land zu machen. Freilich, es wird jede der Parteien Federn lassen müssen, das ist normal. Es ist falsch zu glauben, dass alle Wahlkampfversprechen eingehalten werden können. Das ist nur in Diktaturen möglich, dort wird aber auch der Begriff: “freie Wahlen” anders als bei uns definiert.

Für mich ist die Kombination Türkis-Grün eine große Chance, die hoffentlich nicht vergeigt wird! Politik heißt, dass tragfähige und gute Kompromisse gefunden werden und genau dafür zahlen wir den Damen und Herren im Parlament ihre Gehälter. Repräsentieren und sich im Licht der Scheinwerfer zu sonnen, hat wenig mit guter Politik zu tun, es gehört nur zum Spiel.


Dorfzeitung.com
image_pdfimage_print

Dorfladen

Über den Autor

Thomas Selinger (Cartoon) und Karl Traintinger (Text)
Cartoon: Thomas Selinger Text: Karl Traintinger

1 Kommentar zu "Die Koalitionsbar"

  1. Maurer Kurt G. Maurer Kurt G. | 15. November 2019 um 08:16 |

    Eine grün-türkise Regierung kann ich mir gut vorstellen. Es wird aber nur dann funktionieren, wenn die Türkisen vom hohen Ross steigen und die Grünen nicht alles basisdemokratisch von oben herab zerreden, so, als wären sie die Einzigen, die die Welt verstehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.