Wallerseeflotte soll nun doch kommen

Seekirchen. Wie gewöhnlich gut informierte Kreise aus der Wallerseestadt Seekirchen berichten, ist für den Sommer 2009 die Gründung einer Seekirchner Wallersee-Fischfang-Flotte geplant. Es ist für die Gemeindeväter in einer Zeit der immer stärker werdenden Globalisierung unerträglich, daß in den Seekirchner Haushalten Fischstäbchen unsicherer Herkunft in Unmenden vertilgt werden. Man hat gehört, daß in diese Produkte Fische aus allem Weltmeeren eingearbeitet werden, vielleicht beinhalten diese Presslinge sogar Reste von Quallen und Meereskartoffeln.

Für den Anfang ist der Ankauf von 5 Fischkuttern aus Norwegen geplant. Sie sollen an der Fischach stationiert werden, am Hafen ist als Infrastrukturmaßnahme der Bau einer kleinen Fischfabrik im Gespräch, die unter Gemeindeaufsicht stehen soll. Im Stadtamt wird der Posten eines Fischereiaufsichtsorganes und zugleich Verarbeitungsdirektors neu geschaffen werden. Bewerbungen können bereits an das Stadtamt gerichtet werden.

Mit den Seekirchner Fischprodukten sollen in erster Linie die Ortsbevölkerung und die Menschen der Umlandgemeinden mit hochwertigen Naturprodukten aus dem Wallersee versorgt werden, heißt von den verantwortlichen Stellen. Das Projekt wurde mit dem Zukunftspreis für ein fortschrittliches und nachhaltiges Nahversorgungskonzept der KVUmBH ausgezeichnet. (kat)

image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Wallerseeflotte soll nun doch kommen"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.