Foto

Rochus Gratzfeld: Winter

Zum Abschied…ein paar Impressionen aus dem Winter. Gesehen und festgehalten. In Salzburg und Umgebung. Nun mag der Frühling kommen!


Rochus Gratzfeld: The Naked Truth

„Mit „The Naked Truth II“ setze ich konsequent ein Projekt fort, welches ich 2010 begonnen habe. Die Abstraktion von Pornografie in digitalen Kunstwerken, die den Voyeur nicht befriedigen können und wollen und dennoch den Anspruch erheben, erotisch zu sein. Die den Anspruch auf Würde erheben.


Fotoausstellung: Pflege braucht viele Hände

“Pflege braucht viele Hände” – unter diesem Leitmotiv bildet die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege im Krankenhaus Schwarzach jährlich rund 60 Pflegekräfte aus. Jetzt wurde im Foyer der Schule eine neue Foto-Ausstellung eröffnet. Eindrucksvolle Bilder rücken die helfenden Hände sowie die Kommunikation zwischen Pflegeperson und Patient in den Fokus der Aufmerksamkeit.


Rochus Gratzfeld: Bäume

Sie faszinieren mich seit meiner Kindheit. Für mich lebende Wesen – nicht erst seit „Herr der Ringe“. Wesen, denen – aus eigener Kraft – einzig die Mobilität versagt ist. Und doch überwinden sie Zeit und Raum.


Die nackte Frau Percht

Der Salzburger Multumedia Künstler Rochus Gratzfeld setzt sich sein mehreren Jahren intensiv mit dem Thema “Die nackte Frau Percht” auseinander. Wir präsentieren hier in der Dorfzeitung einige Fotoarbeiten und einen Text dazu, Diskussionen sind ausdrücklich erwünscht.


Hermann Hermeter:
Schiachperchten

Die Zeit der finsteren, langen und unheimlichen Nächte ist gekommen. Nebelschwaden kriechen vom Fluss herauf in die Stadt hinein. Die Menschen ziehen sich in die warmen Häuser zurück. Das ist dann die Zeit der Teufel und Schiachperchten, die sich für ein paar Wochen den Menschen zeigen.


Leica Galerie Salzburg: Catherine Henriette – The Frozen River

Henriettes Aufnahmen entstanden in Harbin, der nördlichsten Provinzhauptstadt Chinas. Auf Grund der geografischen Lage sind die Winter sehr lange und eisig kalt. Oft sinken die Temperaturen bis zu 20 Grad unter null. Das vorherrschende Klima verleiht dieser „Eisstadt“, wie Harbin gerne genannt wird, eine ganz besondere Atmosphäre.



R. Gratzfeld. Fotografische Impressionen entlang der Sur

Wenn gegen Ende Oktober am Morgen alles nebelverhangen ist und später sich die Schleier lichten, dann ist der richtige Augenblick gekommen für eine kleine Wanderung von Teisendorf/ Obb. entlang der Sur bis zum Surspeicher. Ende der siebziger Jahre wurde der zuvor brutal eingeengte Fluss schrittweise renaturiert. Es entstand so ein erlebenswertes Biotop, für dessen Erkundung man sich Zeit nehmen sollte.


KTraintinger: iPhonographie

Seit geraumer Zeit geistert das Schlagwort “IPhonographie” durch die Fotografenwelt. Auf der einen Seite wird die Fotografie mit dem Handy nur belächelt, auf der anderen Seite werden professionelle Kurse zur iPhonographie angeboten, es gibt Ausstellungen und dergleichen.


Rochus Gratzfeld:
HERBSTstimmungen

Der Herbst. Eine besondere Jahreszeit. Für mich der Frühling der Vergänglichkeit. In seinen Düften zu vergleichen mit reifem Käse. Oder überreifem Obst. In seinen Farben berauschend. Sinnlichkeit auf dem Höhepunkt vor dem Verwelken.

Die hier gezeigten fotografischen Arbeiten sind alle in Norditalien entstanden. Im goldenen Oktober des letzten Jahres. Damals wusste ich noch nicht, dass dieser Herbst mein tatsächlich letzter in dieser Region sein würde.


Martin Mühlbacher:
Moskau, Millionenstadt.

Die Stadt an der Moskwa ist mit über 11 mio Einwohnern mittlerweile die größte Stadt Europas und das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Die Perestroika hat das Land verändert und geöffnet, wenn auch nicht in allen Bereichen.


image_pdfimage_print