Die Jobsuche

Honzis Finanzminister

“I bewirb mi jetzt oiss Finanzminista” meint der Sepp. “Ja bist da übahaupt qualifiziert” frågt da Heini. “Kloa, i hab letzte Wochn a Hausdurchsuchung ghåbt” sågt da Sepp.

Ja, Missstände müssen lückenlos aufgeklärt werden, selbstverständlich, aber auch für Minister sollte zuallererst die Unschuldsvermutung gelten. Dazu leben wir schließlich in einem Rechtsstaat.

Gar nicht brauchen kann man in Pandemiezeiten wie diesen das aktuell vorgezeigte gegenseitige Heruntermachen der einzelnen Parteien und Politiker.

Es ist hoch an der Zeit, dass alle Damen und Herren in der Abgeordnetenriege endlich verstehen, dass große Probleme nur gemeinsam gelöst werden können,

meint ein von Corona genervter Spaziergänger!

Freunde geben der Dorfzeitung mit ihrem Abo die notwendige Planungssicherheit. So ist auch in Zukunft die Unabhängigkeit gesichert. Herzlichen Dank dafür. Starten Sie noch heute das kostenlose, einmonatige Probemonat!

Wir sind sehr stolz darauf, dass uns bereits so viele Leserinnen und Leser in dieser schwierigen Zeit als FreundeInnen nachhaltig unterstützen.

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

image_pdfimage_print

Dorfladen

2 Kommentare zu "Die Jobsuche"

  1. Salzach Schiffer | 17. Februar 2021 um 16:19 |

    Die Parlamentssitzung gestern am Nachmittag auf ORFIII war unterhaltsamer als der abendliche Villacher Fasching. Frustrierend ist nur, dass es sich bei den Politikern um gewählte Volksvertreter handelt, die alle gemeinsam zum Wohl des Staates arbeiten sollten. Ich bin noch immer ein Fan der Grünen!

  2. Verfehlungen müssen bei Politikern genau so wie bei Normalbürgern geahndet werden. Vorverurteilungen darf es aber auch bei den sogenannten “Vorbildern” nicht geben. Manche Parlamentarier in Wien sind gerade auf schwierigen Pfaden unterwegs!!! Ich glaube nicht, dass die Freiheitlichen, die Neos oder manche Rote in der Pandemiebekämpfung besser wären als Grün – Türkis. Rendi-Wagner von den Roten gefällt mir zunehmend besser, das ist aber auch schon die einzige Oppositionspolitikerin.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.